Januar 21, 2022

Auch die zweite Partie der FIDE-Frauen-Weltmeisterschaft endet friedlich

Foto von Eteri Kublashvili

Die 2. Partie der FIDE-Frauen-Weltmeisterschafts zwischen Ju Wenjun (China) und Aleksandra Goryachkina (Russland) wurde am 6. Januar in Shanghai ausgetragen.

Die ersten symbolischen Züge wurden von Zhao Guansheng, stellvertretender Generaldirektor des Shanghaier Sportministeriums und Nigel Short, Vizepräsident der FIDE, ausgeführt.

Die Weltmeisterin der Frauen hatte die weißen Steine. Die Gegnerinnen entschieden sich für eine Variante des Berliner Systems mit 5.Te1, wo sie einen ruhigen Positionskampf führten. Weiß hatte eine leichtes Spiel, als sie die offene E-linie kontrollierte, aber Aleksandra schaffte es, durch präzises Spiel auszugleichen. Gleich nach dem 40. Zug wurde ein Unentschieden vereinbart.

Der 7. Januar ist ein freier Tag. Das Match wird am 8. Januar fortgesetzt, wobei Aleksandra Goryachkina als Weiß beginnt.

Offizielle Website

Women's World Chess Championship Match

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch