Vom 16. bis 20. September 2020 findet das SBL-Meisterschaftsturnier in Karlsruhe statt. Dieses Turnier ist eine Zusatzveranstaltung und dient der Ermittlung des Deutschen Mannschaftsmeisters 2020, nachdem die Schachbundesliga den Spielbetrieb wegen der Corona-Pandemie unterbrach und ihn im Frühjahr 2021 fortsetzen wird. Unter den acht Mannschaften startet die OSG Baden-Baden als Favorit.

Die Teilnahme an diesem Turnier geschieht nach einem Beschluss aller 16 Bundesligavereine auf freiwilliger Basis. Letztendlich nehmen acht Vereine teil und neben dem Rekordtitelträger Baden-Baden dürften Solingen, Deizisau, Viernheim und Bremen ein Wörtchen um die „Meisterschale“ mitreden. Der FC Bayern München, die Schachfreunde Berlin und der Außenseiter Aachener SV komplettieren das Feld.

Da es ein „Präsenzturnier“ ist, darf man gespannt sein, welche Spieler die Reise nach Karlsruhe antreten werden. Auch wenn der eine oder andere Star vielleicht fehlen wird, dürfen sich die Schachfans auf zahlreiche Großmeister freuen. Aus deutscher Sicht betrifft das insbesondere den 15-jährigen Vincent Keymer. Der jüngste deutsche Großmeister aller Zeiten, der für die SF Deizisau an die Bretter geht, spielte beim Großmeister-Turnier in Biel vor zwei Monaten groß auf und möchte seine Form in Karlsruhe bestätigen.

Der Besuch des Turniers ist unter den gegebenen Umständen für Zuschauer nicht erlaubt, doch die Partien werden live ins Internet übertragen und von namhaften Großmeistern kommentiert. Außerdem werden täglich mehrere Videos vom Geschehen produziert und auf dem YouTube-Kanal von GRENKE Chess veröffentlicht.

Das Meisterschaftsturnier ist ein starkes Signal der Vereine des Schachbundesliga e.V. und des Veranstalters, trotz der Corona-Pandemie ein Event auf die Beine zu stellen, das das Spitzenschach repräsentiert. Das geschieht natürlich unter Beachtung aller Vorgaben der zuständigen Gesundheitsbehörden.

Eckdaten Meisterschaftsturnier 2020

Termin: 16.-20.09.2020

Spielort: Gartenhalle der Messe Karlsruhe, Festplatz 3, 76137 Karlsruhe

Veranstalter: Schachzentrum Baden-Baden e.V. in Zusammenarbeit mit der OSG Baden-Baden 1922 e.V. und der GRENKE Gruppe

Modus: 7 Runden System, 8 Mannschaften

Bedenkzeit: 90 Min 40 Züge, 30 Min Rest, 30 Sek. Zeitgutschrift ab dem ersten Zug.

Live: Die Partien werden online übertragen und von namhaften Großmeistern kommentiert. Zuschauer im Spiellokal sind nicht zugelassen!

Videos auf YouTube: https://www.youtube.com/grenkechess

Sonstiges: Die Rangliste darf gegenüber der Rangliste 2019 Änderungen an jeweils 4 Brettern einer Mannschaft enthalten, d.h. es kann ein Spieler der Saison gelöscht werden und dafür ein neuer Spieler eingegeben werden (an bis zu 4 Brettern).

Spielplan Meisterschaftsturnier 2020

1. Runde am 16.09.2020

14:00 OSG Baden-Baden – SF Deizisau
14:00 FC Bayern München – SC Viernheim
14:00 SF Berlin – Aachener SV
14:00 SG Solingen – SV Werder Bremen

2. Runde am 17.09.2020

10:00 SF Deizisau – SV Werder Bremen
10:00 Aachener SV – SG Solingen
10:00 SC Viernheim – SF Berlin
10:00 OSG Baden-Baden – FC Bayern München

3. Runde am 17.09.2020

17:00 FC Bayern München – SF Deizisau
17:00 SF Berlin – OSG Baden-Baden
17:00 SG Solingen – SC Viernheim
17:00 SV Werder Bremen – Aachener SV

4. Runde am 18.09.2020

14:00 SF Deizisau – Aachener SV
14:00 SC Viernheim – SV Werder Bremen
14:00 OSG Baden-Baden – SG Solingen
14:00 FC Bayern München – SF Berlin

5. Runde am 19.09.2020

10:00 SF Berlin – SF Deizisau
10:00 SG Solingen – FC Bayern München
10:00 SV Werder Bremen – OSG Baden-Baden
10:00 Aachener SV – SC Viernheim

6. Runde am 19.09.2020

17:00 SF Deizisau – SC Viernheim
17:00 OSG Baden-Baden – Aachener SV
17:00 FC Bayern München – SV Werder Bremen
17:00 SF Berlin – SG Solingen

7. Runde am 20.09.2020

11:00 SG Solingen – SF Deizisau
11:00 SV Werder Bremen – SF Berlin
11:00 Aachener SV – FC Bayern München
11:00 SC Viernheim – OSG Baden-Baden

Text und Foto: Georgios Souleidis

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.