Juni 25, 2024

Vitaly Kunin und Kateryna Dolzhykova sind neue Deutsche Meister

Vom 14. bis 20. August wurden in der Sportschule Ruit in Ostfildern bei Stuttgart die Deutsche Einzelmeisterschaft sowie die Deutsche Einzelmeisterschaft der Frauen ausgerichtet. Dabei wurden

Die Deutsche Meisterin 2023 Kateryna Dolzhykova und der Deutsche Meister 2023 Vitaly Kunin

wir Zeuge zweier sehr unterschiedlicher Meisterschaften, die aber jeweils Titelpremieren hervorbrachten. Während bei den Frauen die Setzlistenerste Kateryna Dolzhykova von Anfang bis Ende das Maß aller Dinge war und bereits vor der letzten Runde als Meisterin so gut wie feststand, konnte im offenen Turnier Vitaly Kunin in der letzten noch laufenden Partie der letzten Runde ein echtes Herzschlagfinale gewinnen und sich den Titel sichern.

Ein großer Dank geht an den Schachverband Württemberg, der die Austragung der beiden Meisterschaften kurzfristig übernommen hat, und den SC Ostfildern, der mit vielen freiwilligen Helfern vor Ort aushalf!

Deutsche Einzelmeisterschaft (DEM)

Durch das Fehlen des Titelverteidigers Leonardo Costa war schon vor der ersten Runde klar, dass ein neuer Meister gekürt werden würde.

Bereits nach der ersten Runde schien alles möglich: Von den sechs Topgesetzten konnte sich lediglich der Setzlistenerste Daniel Fridman durchsetzen und auch der spätere Sieger Vitaly Kunin musste an dieser Stelle schon den ersten halben Punkt abgeben. Die beiden Teilnehmer Jahrgang 2011, Christian Glöckler und Alfred Nemitz, konnten dagegen mit Siegen gegen Internationale Meister überraschen und ihr Potenzial andeuten. Gerade am Anfang brachten die beiden die Deutsche Einzelmeisterschaft ganz schön durcheinander, Christian Glöckler ließ in Runde zwei gegen Thilo Erdmann den zweiten Sieg gegen einen Gegner mit über 2400 Elopunkten folgen. Zum Schluss konnten beide das Anfangstempo nicht ganz halten, erreichten mit jeweils 4,5 Punkten aber beide ein gutes Ergebnis und ordentliche Elo-Zuwächse.