März 1, 2024

Jubiläum: 150 Jahre Schachklub Augsburg 1873 mit vielen Highlights

150 Jahre SG Augsburg 1873 müssen gefeiert werden und das wird auch so gemacht. 

Freitag 14. April: Auftakt in der Kongresshalle! https://www.sg-augsburg-1873.de/jubil%C3%A4um/auftakt-in-der-kongresshalle

Freitag 14. April: Simultan mit GM Klaus Bischoff, WIM Ingrid Lauterbach und dem 12jährigen Talent Alfred Nemitz! https://www.sg-augsburg-1873.de/jubil%C3%A4um/simultan-ua-mit-gm-bischoff

Freitag, 14. April: Film Glory to the queen mit Regisseurin! https://www.sg-augsburg-1873.de/jubil%C3%A4um/film-glory-to-the-queen

Sammstag, 15. April: Jubiläumsblitzturnier mit 1600 Euro Preistopf https://www.sg-augsburg-1873.de/jubil%C3%A4um/gro%C3%9Fes-jubil%C3%A4umsblitzturnier

Sonntag, 16. April: Interne Feier

Montag, 17. April: Tag der offenen Tür

Besten Dank an Ulla Münch für die Beantwortung folgender Fragen!  

150 Jahre Schachgesellschaft Augsburg, was waren die Höhepunkte in eurem Vereinsleben?

Der Schachklub Augsburg 1873, als ältester Schachverein nicht nur Augsburgs, sondern ganz Schwabens, war über lange Jahre hinweg auch der spielstärkste Schachklub vor Ort. Das gipfelte im Gewinn der (damals groß)deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Kriegsjahr 1943. Mittlerweile ist das Aushängeschild des Vereins, der seit einer Fusion im Jahr 1986 nun Schachgesellschaft Augsburg gegr. 1873 e. V. heißt, das Frauenteam, das seit Bestehen der 1. und 2. Frauen-Bundesliga – und damit seit über dreißig Jahren – ununterbrochen dabei ist. Höhepunkt war der Aufstieg in die 1. Liga im Jahr 1997.

Wer sind die bekanntesten Spieler, die bekanntesten Funktionäre?

Das wohl bekannteste Ehrenmitglied der SGA ist kein geringerer als der ehemalige Weltranglisten-Erste und

 

bedeutende Schachtheoretiker Dr. Siegbert Tarrasch (1893).

Der stärkste Spieler des Vereins war Dr. Paul Tröger, der das erste Jahrzehnt seiner schachlichen Laufbahn bis zum Beginn des 2. Weltkriegs beim SK Augsburg 1873 beheimatet war.

Seit nunmehr rund dreißig Jahren ist der langjährige Präsident des Bayerischen Schachbunds und Ehrenmitglied des Deutschen Schachbunds Dr. Klaus Norbert Münch Mitglied der SGA.

Immer ein wichtiger Teil des Vereins: Die Frauenmannschaft spielt seit Jahrzehnten höherklassig

In über dreißig Jahren (2.) Frauen-Bundesliga gab es so viele Spielerinnen bei uns, u.a. etliche Jahre Marina Manakov, zweifache Deutsche Meisterin. Die Treueste der Treuen ist meine Wiener Freundin WFM Maria Horvath, die seit Anfang an dabei ist! Und in der jetzt abgeschlossenen Saison hat U16-Europameisterin Mariya Manko an Brett 1 bei uns gespielt . Nicht zu vergessen sind WFM Olga Birkholz, das erste weibliche Präsidiumsmitglied des DSB, Erfolgstrainerin Nadja Jussupow, Oda Lorenz und die verstorbene WIM Gertrude Baumstark. 

Wie feiert ihr den Anlass?

Anlässlich unseres 150-jährigen Jubiläums feiert die Schachgesellschaft Augsburg gegr. 1873 e. V. am 14.-17.4. und lädt zu verschiedenen Events in der Kongresshalle Augsburg ein. Unter anderem finden drei Simultan-Wettkämpfe mit dem Großmeister Klaus Bischoff, der internationalen Damenmeisterin Ingrid Lauterbach und dem U12-Nachwuchstalent Alfred Nemitz statt. Es gibt außerdem Infostände und einen Filmabend mit der Schachdokumentation „Glory to the Queen“ sowie ein großes Blitzturnier.

Wie kann man sich an dem Jubiläum beteiligen?

Am 14.4. bietet sich ab 13 Uhr in der Kongresshalle Augsburg eine Gelegenheit für die ganze Familie, dem Schachspielen einmal nahe zu kommen und es selbst auszuprobieren. Wer möchte, kann bei einem der drei Simultan-Wettkämpfe den „Profis“ über die Schulter schauen. Wer nicht nur zusehen möchte, kann im Foyer selbst aktiv werden. Dort bekommt man die Regeln und die eine oder andere Feinheit erklärt oder kann einfach spielen. Es gibt kompetente Ansprechpartner, Lern- und Infomaterialien und Wissenswertes über das Schachspielen ganz allgemein und über Schach in Augsburg im Speziellen.

Um 19 Uhr wird der Saal Baramundi in der Kongresshalle dann zum Kino-Saal. Gezeigt wird die Schachdokumentation „Glory to the Queen“ über die georgischen Weltklassespielerinnen, die die ehemalige sowjetische Damen-Schachmannschaft bildeten, inklusive Gespräch mit der Regisseurin Tatia Skhirtladze. Besucher sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Am darauffolgenden Samstag, 15.4., findet ein großes Jubiläums-Blitzturnier statt. In Vor- und Finalrunden messen sich ab 10 Uhr die (über-)regionalen Schachgrößen und kämpfen um den Sieg und einen Teil des großen Preisfonds. Anmelden kann sich jeder bis zum 13.4. per eMail an turnier@sg-augsburg1873.de (Die offizielle Ausschreibung ist auf unserer Homepage www.sg-augsburg1873.de zu finden.)

Wer neugierig geworden ist, kann sich am darauffolgenden Montag, dem 17.04.2023, im MehrgenerationenTreffpunkt Herrenbach in der Herrenbachstr. 5 den Schachklub vor Ort beim Tag der offenen Tür anschauen. Ab 16.00 Uhr findet Kinder- und Jugendtraining statt, ab 18.00 Uhr der allgemeine Spielabend.

Ich bitte um einen kurzen Ausblick in die Zukunft!

Während die Anfangszeiten der SGA (wie damals üblich) von älteren Herren in Anzügen geprägt waren, zeigt sich der Verein 2023 in einem viel moderneren Licht. So ist es nicht die Herrenmannschaft, die den Verein überregional vertritt, sondern die Damenmannschaft in der 2. Bundesliga Süd. Vor allem für die jungen Spielerinnen im Verein sind diese Vorbilder ein wichtiges Aufbruchssignal. Den Bereich Mädchenschach wollen wir auch zukünftig mit Engagement und Begeisterung stärken und weiter ausbauen.

Ein gut geführter Verein

Stolz sind wir auch auf die Zusammenarbeit mit den städtischen Einrichtungen. Um junge Menschen für das Schachspiel zu begeistern, sind wir z.B. beim jährlichen Herbstfest des Integrationsbeirats aktiv mit einem Stand dabei. Auch in der Zusammenarbeit mit den Schulen vor Ort bringen wir Kindern und Jugendlichen den Kampf auf den 64 Feldern näher. Der aktuellen Partnerschaft mit der Schach-AG des Rudolf-Diesel-Gymnasiums soll im kommenden Jahr eine weitere mit der Grundschule Herrenbach folgen.