Dezember 3, 2022

Bundesliga: Zweiter Sieg für Titelverteidiger Jenbach

Titelverteidiger Jenbach übernimmt in der zweiten Runde der Bundesliga mit einem 4:2 gegen Maria Saal die alleinige Führung und ist als einzige Mannschaft ohne Punkteverlust. ASV Linz und St. Veit kommen zu knappen Siegen und halten ebenso wie Ottakring bei drei Punkten.

Meister Jenbach zeigt gegen Maria Saal seine mannschaftliche Geschlossenheit. Zwei Siege von Alexander Donchenko und Rainer Buhmann sorgen für einen sicheren 4:2 Sieg. Am Spitzenbrett trennen sich Matthias Bluebaum und Markus Ragger mit einem Remis. St. Veit sichert gegen Fürstenfeld/Hartberg einen knappen 3:5;2,5 Erfolg dank zweier Siege von Marin Bosiocic und Ante Saric an den Brettern fünf und sechs. Für die Steirer kann lediglich Bence Korpa voll punkten.

ASV Linz, der dritte im Bunde der großen Favoriten, schrammt gegen Feffernitz nur knapp an einem zweiten Punkteverlust vorbei. Matej Sebenik und Jan Subelj gelingen für die Kärntner Außenseitersiege gegen Kirill Alekseenko und Jules Moussard. Arkadij Naiditsch und Etienne Bacrot gleichen für die Linzer aus und Parham Maghsoodloo sorgt sogar für eine 3:2 Führung, aber am Spitzenbrett steht Andrey Esipenko gegen Pouy Idani glatt auf Verlust. Dann lässt Idani aber seinen König zu sehr entblößen, wonach der weit vorgerückte weiße Mehrbauer zum Sieg nicht mehr ausreicht. Ein kleines Wunder sichert den Linzern somit den ersten Sieg in der Bundesliga.

Im Vorarlberger Duell verliert Hohenems mit 2,5:3,5 gegen Götzis. Ottakring trennt sich von Grieskirchen mit 3:3 und Schach ohne Grenzen braust über Tschaturanga mit 5:1 hinweg. Heute, Samstag, folgt um 14:00 Uhr die dritte Runde. (wk, Fotos: Knapp/Theny)

Infoseite BundesligaErgebnisse bei Chess-Results

Zur LIVE-ÜBERTRAGUNG (Sa 14:00, So 10:00)

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский