Dezember 5, 2022

Münsterlandopen mit 300 Teilnehmern gestartet!

Nach dem gutbesuchten 38. Münsterlandopen und dem 30. Challengers sind die Turniere 2022 mit einem Teilnehmerrekord von 300 TeilnehmerInnen gestartet.
 
Mit 196 SpielerInnen aus 10 Ländern startete am Samstag das neunrundige Open Turnier. In den ersten Runden sollte es gleich zu den ersten Überraschungen kommen. Ein Trio von drei jungen Spielern führte zumindest die Startrangliste an. Neben dem Lokalmatador FM Jasper Holten (2413 Elo), welcher sich in den letzten Wochen in einem starken Aufwärtstrend befand, können sich auch IM Ruben Gideon Köllner (SF Deizisau, 2403 Elo) und IM Jakob Pfreundt (2394, HSK Lister Turm) Chancen ausrechen. Wie es in großen Open normal ist, waren die ersten Runden von sehr ungleichen Paarungen geprägt. 33 Spieler können nach den Runden am Freitag und Samstag noch volle 2/2 Punkte vorweisen. Nicht mehr darunter ist Jasper Holtel, welcher sich in der zweiten Runde Andreas Winterberg (SV Waltrop) geschlagen geben musste. Am Montag muss sich in den Runden drei und vier zeigen, wer das Potential hat, ganz oben mitzuspielen.
 
Am Montag sind die 104 TeilnehmerInnen aus dem Challengers mit dabei. In der zweiten Gruppe des Turniers kann jede/r Interessierte mit einer DWZ unter 1700 teilnehmen. Im zweiten Jahr in Folge lässt sich erkennen, dass viele vereinslose SpielerInnen Interesse am Schachspiel gefunden haben und an Turnieren wie diesem teilnehmen. In der zweiten Turnierklasse werden insgesamt sieben Runden mit kurzer Fischer Bedenkzeit gespielt.
 
 
Auch die Ergebnisse (Open (https://chess-results.com/tnr638919.aspx?lan=0) / Challengers (https://chess-results.com/tnr638920.aspx?lan=0)), Berichte (https://sk32.de) und Impressionen (sk32.zonerama.com) sind online abrufbar.
 
Auch ein riesen Erfolg war das Jugendopen, welches immer an einem Tag des Opens statt findet. In dem neunrundiges Schnellschachturnier wurden Preise in insgesamt sieben Kategorien von insgesamt 97 SpielerInnen ausgespielt. Nicht nur jugendliche TeilnehmerInnen des Opens und des Challengers nahmen an dem Kampf um die Pokale, die Sach- und Geldpreise teil, sondern es kamen auch Kinder und Jugendliche aus ganz NRW und dem Umland. Die gemeinsame Altersklasse U20/U18/U16 (https://chess-results.com/tnr680986.aspx?lan=0) wurde von dem Münsteraner David Toval gewonnen. In der U14/U12 (https://chess-results.com/tnr680986.aspx?lan=0&art=1) gewann der Ukrainer Edgard Zhuikov (Godesberger SK). In der U10/U8 (https://chess-results.com/tnr680987.aspx?lan=0&art=1) gewann, nicht mit sieben Punkten, wie die anderen beiden Sieger, sondern mit überzeugenden 8,5/9 Punkten Jannis Creemann (SC Rochade Emdsetten
Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский