Oktober 7, 2022

Da ist das Ding! (15. Spieltag)

Deutscher Mannschaftsmeister 2022 OSG Baden-Baden v.l.n.r.: Rustam Kasimdzhanov, Arkadij Naiditsch Francisco Vallejo Pons, Fabiano Caruana, Alexei Shirov, Michael Adams,, Etienne Bacrot, Maxime Vachier-Lagrave und Sven Noppes

Es war eine kuriose Saison, die kürzeste der Bundesligageschichte, die erste, die in einem Fußballstadion endete. Da passt es ins Bild, dass der letzte Spieltag mit einer Kuriosität begann und mit einer endete. Die Uhr zeigte 10, da begannen Sergey Fedorchuk (Viernheim) und Andreas Heimann (Deizisau) ihre Partie. Sofort trat Turnierdirektor Gregor Johann heran – und pfiff die beiden Großmeister zurück. Gespielt werden darf erst, wenn mindestens vier Spieler einer Mannschaft anwesend sind. Die Viernheimer, zwei Minuten verspätet, waren aber erst zu dritt, als die beiden 2600er am sechsten Brett losgespielt hatten. Johann ließ die beiden noch einmal beginnen.

Der letzte Handschlag der Saison 2022: Stepan Zilka (links) und Arik Braun. | Alle Fotos: Paul-Meyer Dunker/Schachbund

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский