Oktober 3, 2022

Millennium-Meisterturnier in Bayern

Nach einigen Jahren Pause führte der Bayerische Schachbund von 23. bis 30. März wieder ein Normenturnier durch, bei dem junge talentierte Spieler eine Norm zum Internationalen Meister (IM) erfüllen können. Unterstützt wurde der BSB dabei von der Münchener Firma Millennium, einem Hersteller von Schachcomputern und elektronischen Schachbrettern, auf deren elektronischen Brettern (Millennium Supreme Tournament 55) gespielt wurde.

Aus österreichischer Sicht ging der gerade erst 16 Jahre alt gewordene Johannes Lerch vom SK Jenbach ins Rennen um die Normen. Der junge Tiroler (2233), gesetzt als Startnummer 8, konnte mit zwei Siegen und vier Remisen sowohl seinen Startplatz, als auch seine Elozahl verbessern. Nach einer Woche Schonfrist stehen für Johannes bereits in der Karwoche die österreichischen Jugendmeisterschaften auf dem Programm.

Den Turniersieg sicherte sich mit 7/9 Punkten ungeschlagen der Serbe Nikola Nestorovic (2465) vor dem Ottakringer Stammspieler Benedikt Huber (2190) und der Nationalspielerin WGM Jana Schneider (2266). Der 18-jährige Huber sicherte sich seine IM-Norm bereits vor der Schlussrunde, auch Jana Schneider darf sich durch das Schlussrundenremis gegen Huber über eine IM-Norm freuen. (af, Foto: Peter Eberl)

Turnierseite mit Berichten und Fotos
Ergebnisse bei chess-results

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский