Dezember 7, 2022

Turnierrundschau: Keymer vorne, Donchenko dran, Schulze shoppt

Vincent Keymer allein an der Spitze: Nach dem ersten Tag der „Kramnik Challenge“, dem dritten Turnier der mit 100.000 Dollar dotierten „Julius Bär Challengers Chess Tour“, führt der 16-Jährige mit 3,5 Punkte aus 4 Partien. Nachdem er zuletzt stets oben mitgespielt hatte, aber nie ganz oben gelandet war, sollte Keymer dieses Mal in Abwesenheit der meisten Inder die vergleichsweise beste Chance haben, ein Turnier der Junior-Serie zu gewinnen – was ihm einen Platz in der Carlsen-Serie der Elitespieler sichern würde.

                                                                                                          Stand der “Kramnik Challenge” nach 4 von 15 Runden. | via chess24

Am heutigen Freitag geht es weiter, Vincent Keymer trifft in der fünften Runde auf den Franzosen Marc Andria Maurizzi, der unlängst als 14-Jähriger der jüngste GM wurde, den es in Frankreich je gab. Liveübertragung ab 16 Uhr hier.

Die Schachfreunde Praggnanandhaa und Gukesh, die die ersten beiden Auflagen gewonnen haben, fehlen. Beide spielen in Riga beim stark besetzten und mit Indern gespickten RTU-Open in Riga, wo mit Alexander Donchenko und überraschend chess24-Mitarbeiter Florian Kugler zwei Deutsche mit 4,5/6 in Reichweite der Tabellenspitze unterwegs sind. In Riga geht es am heutigen Freitag um 14 Uhr mit der siebten Runde weiter, Liveübertragung hier.

Weiterlesen

Share this
EnglishDeutschРусский