September 18, 2021

Talent oder Training? Wissenschaft vom Erfolg

Am 12.08.2021 zeigte 3sat eine sehenswerte Dokumentation, welchen Anteil Talent und Training am Erfolg haben.  In den Fokus werden Fußball, Gesang,  Schach, Ballett, Tanzen, Klavierspielen gerückt. 

Der Grundtenor lautet: Talent ist hilfreich, um Spitzenleistungen zu erreichen. Fleiß, Ausdauer und regelmäßiges Training sind notwendig, um tatsächlich an die Spitze zu gelangen. Ohne die nötigen körperlichen Voraussetzungen wird man es im Ballett nicht zum Spitzentänzer bringen, weil die körperlichen Belastungen enorm sind, wie Prof. Eilen M.Wanke anschaulich darlegt.

Für Schach kommt Melanie Lubbe (WGM) in der Dokumentation zu Wort. Intelligenz und schachspezifische kognitive Fähigkeiten machen nur 12 % des Erfolgs aus. Ausgewogenes Talent und Training sind das Fundament des erfolgreichen Schachspielers. Alex Burgoyne, Neurowissenschaftler, weist nach, dass das Anfangsalter, in dem man das Schachspiel erlernt, einen signifikanten Einfluss auf den späteren Erfolg hat. Bei gleicher Trainingsintensität ist das Anfangsalter der maßgebende Faktor für die Erfolgswahrscheinlichkeit.

Der Film “Talent oder Training? Wissenschaft vom Erfolg” ist bis 12.08.2026 verfügbar: Link zum Film (ca. 45 Minuten, Schach ab ca. 13.35 Minuten) 

Die wissenschaftliche Studien, über die Alexander Burgoyne berichtet, können auf Englisch nachgelesen werden:

  • “Problem-Solving and Intelligence”, David Z. Hambrick, Alexander P. Burgoyne, and Erik M. Altmann (2019), The Cambridge handbook of intelligence (pp. 553–579). Cambridge University Press – Link zur Studie
  • “The relationship between cognitive ability and chess skill: A comprehensive meta-analysis”, Alexander P.Burgoyne, Giovanni Sala, Fernand Gobet, Brooke N.Macnamara, Guillermo Campitelli, David Z.Hambrick, (2016), Intelligence – >Link zur Studie
  • “Checking the “Academic Selection” argument. Chess players outperform non-chess players in cognitive skills related to intelligence: A meta-analysis”, Giovanni Sala, Alexander P.Burgoyne, Brooke N.Macnamara, David Z.Hambrick, Guillermo Campitelli, Fernand Gobet, (2017), Intelligence – Link zur Studie
  • “The Impact of Domain-Specific Experience on Chess Skill: Reanalysis of a Key Study “, Alexander P. Burgoyne, Christopher D. Nye, Brooke N. Macnamara, Neil Charness and David Z. Hambrick, (2019), The American Journal of Psychology – Link zur Studie
Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch