Oktober 27, 2021

Carlsen zieht souverän ins Halbfinale der New In Chess Classic ein

Carlsen trifft im Halbfinale auf Levon Aronian, während Hikaru Nakamura auf Shakhriyar Mamedyarov treffen wird

Magnus Carlsen fegte am Mittwoch Teimour Radjabov weg und sicherte sich damit seinen Platz im Halbfinale der 100.000$ New In Chess Classic. Der norwegische Weltmeister war wieder einmal in bestechender Form, als er Radjabovs Verteidigung durchbrach, nachdem er sich gestern mit einem Remis begnügen musste.

Es war ein Tag mit entscheidenden Viertelfinalergebnissen, als Aronian den Comeback-Versuch des Führenden der Meltwater Champions Chess Tour, Wesley So, abblitzen ließ und weiter kam.

In den anderen Partien hielten Hikaru Nakamura und Shakrhiyar Mamedyarov ihre Führung über Nacht und zogen in die Runde der letzten Vier ein.

Carlsen an der Spitze

Carlsens Durchbruch kam in Partie 2, als er eine Meisterklasse im strategischen Spiel zeigte und Radjabov einfach zusammenbrach. Es schien mühelos für den Champion, während Radjabov sichtlich verärgert über sich selbst war.

Der Aserbaidschaner brauchte dann eine Aufholjagd, die aber nie kam, da Carlsen ihn in Schach hielt und schließlich das Remis erzwang, das er brauchte. Es war vorbei und Carlsen war durch.

US-Star So musste sich ebenfalls steigern, nachdem er gestern den ersten Satz gegen Aronian, den ältesten Spieler des Turniers, verloren hatte.

Nach zwei Remis brauchte So einen Sieg, aber Aronian drehte auf und setzte sich durch. Aronian, der voraussichtlich im August seinen Umzug von seinem Heimatland Armenien in die USA abschließen wird, sagte, dass er darauf brennt, das Turnier zu gewinnen und ins Tour-Finale zu kommen.

„Ich möchte wirklich nach San Francisco gehen, weil ich viele Filme von dort gesehen habe!“, sagte er.

In der Zwischenzeit triumphierte Nakamura gegen den ehemaligen vietnamesischen Blitzweltmeister Liem Quang Le in einer wilden ersten Partie voller Angriffslust, besonders von Liem. Der amerikanische Blitzkönig weiß jedoch, wie man eine Führung hält, und machte dann den Laden dicht, um den Satz und das Match zu beenden.

Nakamura spielt sein bisher bestes Schach auf der Meltwater Champions Chess Tour und zog mit relativer Leichtigkeit ins Halbfinale ein. Nakamura sagte: „Insgesamt bin ich ziemlich glücklich, ich denke, es ist das erste Mal, dass ich ein Viertelfinale seit etwa vier Monaten oder so gewonnen habe, es ist also schon eine Weile her.“

Er fügte hinzu: „Es wird sehr aufregend werden. Shakhriyar ist taktisch sehr, sehr scharf. Er war ein sehr verdienter Sieger in seinem Match.“ Mamedyarov, eine ehemalige Nummer 2 der Welt, nutzte seine ganze Erfahrung, um den jüngsten Spieler im Feld, den aufregenden 17-jährigen Alireza Firouzja, zu beherrschen.

Mamedyarov sah stark aus und war durchgehend dominant. Er gewann das erste Spiel und ließ dann in Spiel 3 sein ganzes Angriffsvermögen auf den Youngster los. Es war brutal – aber gut anzuschauen!

Mamedyarov sagte: „Es ist mein erstes Mal im Halbfinale und natürlich ist es ein gutes Ergebnis.“ In den morgigen Halbfinals trifft Mamedyarov auf Nakamura und Carlsen auf Aronian. Die Partie beginnt um 19:00 Uhr MESZ.

Fotos: Offizielle Seite

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch