Dezember 1, 2020

Donchenko siegt am Tegernsee: „Schachpause hat mir gutgetan“

Das Siegertrio vom Tegernsee: (v.l.) Matthias Blübaum, Alexander Donchenko, Liviu Dieter Nisipeanu. | Foto: Sebastian Siebrecht

Um Haaresbreite hat Matthias Blübaum den deutschen Nummer-eins-Spot in der Live-Rangliste gehalten. Aber den Sieg beim Tegernsee Masters musste er Alexander Donchenko überlassen. Mit 6,5/8 pflügte der 22-Jährige durch das Feld. Am Ende siegte er mit 1,5 Punkten Vorsprung, nachdem es bis zur letzten Runde nach einem Zweikampf zwischen Blübaum und Donchenko ausgesehen hatte.

Endstand:

Rg. Snr     Name Land EloI EloN Verein/Ort Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 4
 
GM Donchenko Alexander GER 2658 2678 SF Deizisau 6,5 23,50 0,0 5
2 1
 
GM Blübaum Matthias GER 2672 2679 SF Deizisau 5,0 17,50 0,0 4
3 9
 
GM Nisipeanu Liviu-Dieter GER 2657 2644 USV TU Dresden 5,0 17,25 0,0 3
4 10
 
GM Basso Pier Luigi ITA 2570 2537 SC Weiler im Allgäu 4,5 15,25 0,0 2
5 8
 
GM Nguyen Thai Dai Van CZE 2571 2590 SV Mülheim-Nord 1931 4,0 13,25 0,0 3
6 3
 
IM Dardha Daniel BEL 2468 2464 DJK Aufwärts St. Josef Aachen 3,5 10,75 0,0 2
7 7
 
GM Fier Alexandr BRA 2562 2524   3,0 13,00 0,0 1
8 2
 
IM Mendonca Leon Luke IND 2499 0   3,0 12,00 0,0 0
9 6
 
IM Parvanyan Ashot GER 2451 2451 SG Turm Kiel von 1910 1,5 4,50 0,0 1
10 5
 
GM Keymer Vincent GER 2588 2640 SF Deizisau 1,0 1,50 0,0 1

 

Weltrangliste via 2700chess

Liviu Dieter Nisipeanu musste zwischenzeitlich um seine Zugehörigkeit zu den Top 100 der Welt bangen. Seinen Sieg in der letzten Runde über Matthias Blübaum verdankt der Routinier einem Aussetzer seines Kontrahenten kurz vor der Zeitkontrolle. Jetzt hält er sich mit 2656 Elo in Sichtweite der beiden Youngster vor ihm.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this