Oktober 20, 2021

Blübaum, der Schelm

Mit einem Elo-Bestwert um die 2450 und zwei IM-Normen ist FIDE-Meister Reiner Odendahl von der Elberfelder Schachgesellschaft 1851 ein gefühlter IM, auch wenn es formal für den zweithöchsten Titel im Schach bislang nicht ganz gereicht hat. Logisch, dass so ein Spieler im Lauf der Jahre manch respektablen Erfolg erzielt hat. Der 55-Jährige war NRW-Meister, hat Caruana-Coach Rustam Kazimdzhanov einen halben und Großmeister Sergej Tivikaov einen ganzen Punkt abgenommen.

In der jüngeren Vergangenheit hat Odendahl sich darauf verlegt, auf den Schachbrettern im Bergischen Land (in dem es bestenfalls Hügel gibt, keine Berge) aufzuräumen: Stadtmeister von Erkrath 2018, Bezirksmeister Bergisch-Land 2017. All das sind schöne Erfolge, aber für die Nummer 3649 der Welt reichen sie kaum aus, um die Aufmerksamkeit des größten internationalen Youtube-Schachkanals zu wecken.

Dafür bedarf es des ultimativen Misserfolgs, des größten und gemeinsten und schmerzhaftesten Fehlers, den ein Schachspieler machen kann: in Gewinnstellung aufgeben.

Es geht übrigens noch schlimmer: vor laufender Kamera in Gewinnstellung aufgeben.

Weiterlesen auf „Perlen vom Bodensee“

Blübaum, der Schelm

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch