Mai 19, 2022

3. Turnier der Internetmeisterschaft am 21. März

Daniel Fridman 2018 bei der Schacholympiade/ Foto: David Llada

GM Daniel Fridman, 114-facher Nationalspieler für Deutschland und quasi der Titelverteidiger als Internetmeister 2005, hat beim zweiten Turnier am 16. März knapp den Sprung auf einen vorderen Platz verpaßt. Mit 7 aus 8 lag er mit einigen weiteren Schachfreunden in Führung und hatte in der letzten Runde Weiß gegen IM Christian Braun. Braun bot nach 15 Zügen Remis an. Fridman spielte weiter und übersah wohl wenige Züge später einen Damenverlust. Die Niederlage warf ihn auf Platz 8 zurück.

Für die Zwischenrunde am 28. März ist Fridman aufgrund seiner Spielstärke ohnehin spielberechtigt. Und wahrscheinlich wird er auch das Finale am 9. Mai erreichen. Die zweite Vorrunde und auch die beiden noch folgenden Turniere sind also „nur“ ein gutes Training für den 44-Jährigen.

TOP-20 MELDESTAND AM 19. MÄRZ 13.30 UHR

Nr. Titel Name Vorname DWZ Verein
1 GM Donchenko Alexander 2653 SF Deizisau
2 GM Fridman Daniel 2631 SV Mülheim Nord 1931
3 GM Meier Georg 2614 SF Deizisau
4 GM Kollars Dmitrij 2597 SF Deizisau
5 GM Svane Rasmus 2596 Hamburger SK von 1830
6 IM Noe Christopher 2505 SC Eppingen
7 GM Orlov Andrey 2483 Düsseldorfer SK 14/25
8 IM Vogel Roven 2471 USV TU Dresden
9 IM Schneider Ilja 2468 Lister Turm Hannover
10 IM Perske Thore 2435 SF Berlin
11 IM Yankelevich Lev 2427 SG Speyer-Schwegenheim 2012
12 IM Braun Christian 2414 SG Porz
13 IM Rosner Jonas 2413 SK Ettlingen
14 IM Zelbel Patrick 2412 SV Mülheim Nord
15 Svane Frederik 2402 Lübecker SV
16 IM Kopylov Michael 2400 SK Norderstedt
17 IM Baskin Robert 2383 Wiesbadener SV 1885
18 Das Soham 2360 SK Tarrasch München 1945
19 IM Colpe Malte 2351 Hamburger SK
20 Kopylov Daniel 2340 Tura Harksheide

DETAILS ZUM 3. VORRUNDENTURNIER

Bitte beachten Sie auch das aktuelle Dokument auf dem ChessBase-Server! Nachfolgend eine leicht modifizierte Kopie mit Stand vom 19. März 2020:

Allgemeines:
Diese Vorrunde ist die dritte von vier, die zu der Zwischenrunde am 28. März 2020 führen und zu der Endrunde am 9. Mai 2020 in Magdeburg. Die Ausschreibung der Meisterschaft und weitere Einzelheiten können unter diesem Link nachgesehen werden. Die dort genannten Regeln sind verbindlich.

Datum, Uhrzeit, Modus, virtueller Spielort:
Sonnabend, der 21. März 2020, 20.00 Uhr. Gespielt werden neun Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten + 2 Sekunden Inkrement von Zug 1 an. Gespielt wird auf dem Playchess-Server mit der Client-Software oder einem der Fritz-Programme in der Emanuel-Lasker Arena.

Rundenzeiten:
Die Rundenstarts sind wie folgt geplant:

Runde 1: 20.10 Uhr Runde 2: 20.25 Uhr Runde 3: 20.40 Uhr
Runde 4: 20.55 Uhr Runde 5: 21.10 Uhr Runde 6: 21.25 Uhr
Runde 7: 21.40 Uhr Runde 8: 21.55 Uhr Runde 9: 22.10 Uhr

Die jeweiligen Runden beginnen nicht vor der angegebenen Zeit, jedoch frühestens 1 Minute nach Ende der letzten Partie der vorhergehenden Runde. Preise und Wertung:

Preise Wertung
1: CB15-Megapaket Edition 2020 Punkte, Summenwertung (progressive Score), Mittlere Buchholz (ohne FIDE-Korrektur).
2: CB15-Startpaket Edition 2020
3: Fritz 17
4: Premium-Mitgliedschaft 1 Jahr
5: Aktuelle CBM-Einzelausgabe 194
Lucky-Wins (CB-Magazin 194 für die Plätze 25, 37, 49, 61, 73, 85, 97 und 109 (Nur, wenn das Turnier zu Ende gespielt wurde).

Qualifikation:
Für die Zwischenrunde qualifizieren sich die ersten zehn Prozent der Teilnehmer. Bei Punktgleichheit entscheiden die Feinwertungen (progressive score, Mittlere Buchholz). Sollten anderweitig qualifizierte Spieler (Titelträger/Elo-Zahl) einen Qualifikationsplatz belegen, so rückt der nächstplatzierte, nicht vorab qualifizierte, Spieler nach.

Turnierleitung:
Turnierleiter: Martin Fischer
Assistenz: Reinhold Goldau

Die Spieler:
Teilnahmeberechtigt sind nur Spieler, die ordentliche Mitglieder in einem dem DSB über ihre Landesverbände angeschlossenen Verein sind und gemäß Turnierordnung §A-4 eine DSB-Spielgenehmigung als spielaktives Mitglied dieses Vereins besitzen, sowie eine gültige ChessBase-Premium-Mitgliedschaft zum Turnierzeitpunkt haben.

Die aktive Spielberechtigung für einen deutschen Verein ist durch Angabe des Real-Namens sowie des Vereins unter dem Menüpunkt „Nutzerdaten“ nachzuweisen. Diese Angaben müssen während der jeweiligen Turniere und mindestens 48 Stunden danach sichtbar sein.

Die Spieler müssen dafür Sorge tragen, dass sie zum jeweiligen Rundenbeginn im virtuellen Spielsaal (Emanuel-Lasker-Arena) anwesend sind. Ist dies nicht der Fall, so werden die Spieler bei der Ermittlung der Paarungen für die kommende Runde nicht berücksichtigt und können in dieser Runde keinen Punkt erzielen.

Das Chatfenster ist zu öffnen. Fragen des Turnierleiters oder des Assistenten sind unverzüglich zu beantworten. Aufforderungen ist Folge zu leisten.

Sollte eine Partie nicht ordnungsgemäß beginnen, so ist unverzüglich der Turnierleiter zu informieren (via Chat). Das Gleiche gilt, wenn die Partie aus technischen Gründen nicht fortgesetzt wird.

Den Spielern ist es nicht gestattet im Falle eines Verbindungsabbruchs des Gegners auf Gewinn zu reklamieren. Es ist abzuwarten, bis der nicht verbundene Gegner die Zeit überschritten hat oder der Turnierleiter ist via Chat zu informieren. Bei Verstößen entscheidet der Turnierleiter nach Ermessen, wobei auch Verlust für den fehlerhaft reklamierenden Spieler möglich ist. Entsprechendes gilt für den Abbruch der Partie durch einen Spieler.

ANMELDUNGEN IN DER TURNIERARENA

Bei den ersten beiden Turnieren gab es vereinzelt Fälle mit Problemen bei der Registrierung im virtuellen Turnierraum. Turnierdirektor Martin Fischer hat von uns eine Liste aller Anmeldungen, die er rund zwei Stunden vor Turnierbeginn aktualisiert erhält. Alle Meldungen werden deshalb vorab schon im Turnier als potentielle Teilnehmer erfaßt. Betritt so ein vorangemeldeter Teilnehmer den Raum, wird er nahezu automatisch in das Turnier aufgenommen. Sollte das nicht der Fall sein, so ist in der Software der Button „Mitmachen“ zu drücken. Alternativ kann der Turnierdirektor im Chat informiert werden. Aufgrund der Vielzahl an zu bearbeitenden Spielern, ist der Button die bessere Wahl.

LIVE-KOMMENTIERUNG

GM Georg Meier, der selbst mitspielt(!), wird seine Partien live auf Twitch kommentieren. Unbeteiligt am Spielgeschehen, aber ebenfalls live dabei werden wohl auch wieder IM Jonathan Carlstedt und FM Olaf Steffens sein: www.twitch.tv/werdertigers

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский