April 14, 2024

Am 14. und 15. März ist die fünfte Doppelrunde der SBL terminiert. Die Spielorte lauten Viernheim, München, Hamburg und Solingen. Nach jetzigem Stand werden die Kämpfe „normal“ ausgerichtet. Der Vorstand der Schachbundesliga e.V. schließt sich im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronarivus den Empfehlungen des Deutschen Schachbunds an. Der 1. Vorsitzende des Schachbundesliga e.V., Markus Schäfer, gibt die folgende Erklärung ab. | Foto: Pixabay

Liebe Schachfreunde,

aus Anlass der epidemischen Verbreitung des Virus “SARS-CoV-2” hat das Präsidium des Deutschen Schachbundes die folgenden Empfehlungen veröffentlicht: https://www.schachbund.de/news/empfehlungen-zur-minimierung-der-verbreitung-des-coronavirus-bei-schachveranstaltungen.html

Der Vorstand des Schachbundesliga e.V. unterstützt das Anliegen des DSB ausdrücklich und bittet in diesem Zusammenhang um besondere Beachtung der vom Robert-Koch-Institut empfohlenen “allgemeinen Maßnahmen des Infektionsschutzes wie Händehygiene, Abstand halten oder Husten- und Schnupfenhygiene”, siehe hierzu auch https://www.infektionsschutz.de/

Die einzelnen Regionen in Deutschland sind derzeit unterschiedlich stark von der Ausbreitung des Virus betroffen. Die Ausrichter von Spieltagen der 1. Schach-Bundesliga sollten daher unbedingt die Vorgaben der Gesundheitsämter der zuständigen Kreise und kreisfreien Städte beachten. Die betreffenden Behörden sind in der Lage, die konkrete örtliche Gefährdungslage einzuschätzen und die Durchführung entsprechender Veranstaltungen zu bewerten. Sollten behördlicherseits Auflagen für die Durchführung oder gar eine terminliche Verschiebung empfohlen oder angeordnet werden, werden wir die Öffentlichkeit sofort informieren.

Darüber hinaus bitten wir alle ausrichtenden Vereine, viruzide Händedesinfektionsmittel am Austragungsort zur Verfügung zu stellen.

Mit besten Grüßen
Markus Schäfer
Präsident Schachbundesliga e.V.