Mai 19, 2024

Völklinger, hört die Signale!

Wacht auf, Verdammte dieser Erde
Die stets man noch zum Hungern zwingt!
Das Recht wie Glut im Kraterherde
Nun mit Macht zum Durchbruch dringt
.
Reinen Tisch macht mit den Bedrängern!
Heer der Sklaven, wache auf!
Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger
Alles zu werden, strömt zuhauf!
.
Völklinger, hört die Signale!
Auf, zum letzten Gefecht!
Die Internationale
Erkämpft das Menschenrecht!
.
Die Internationale

.

Bericht über ein Schachturnier in Völklingen/ Saarland 2003

Vor einiger Zeit hatten die Bremer Lehrer Herbstferien und somit Gelegenheit, ihr kleines und nettes Bundesland für einige Zeit zu verlassen. Auch ich wollte die Gelegenheit nutzen und ersann nach langem und mühevollem Abwägen den Plan, zunächst zu Besuch nach Freiburg und dann in ein anderes kleines und nettes Bundesland zu reisen.

Im Saarland nämlich lockte ein Schachturnier, namentlich in der alten Industriestadt Völklingen. Eine gute Möglichkeit also, die weite Welt zu bereisen und dabei zugleich ein wenig Schach zu spielen – auch wenn meine Mitbewohnerin (nennen wir sie Sabine) dieses übermäßige Schachspielen durchaus immer wieder kritisiert (weil sie eine Frau ist? weil sie selber vom Schachspiel nicht so begeistert ist? oder weil sie zu Recht meint, dass man beim Schach nun wirklich überhaupt keine Chancen hat, eine Frau kennenzulernen?).


Frauen kennenlernen beim Schach? Aber immer! (Foto: Tuarb Eid)

Wie auch immer, es kam der Herbst, und mit ihm kam zunächst noch der erste Spieltag der neuen Saison. Wie im letzten BASS berichtet, verloren meine Mannschaft und auch ich jeweils recht deutlich bei den Temponauten in Göttingen, und nach einer ersten Analyse mit Stefan Lindemann am Tag darauf reifte in mir der Beschluss, mich in Zukunft wieder etwas mehr um Schach zu kümmern.

Weiterlesen bei den Veganen Grünenbashing-Schachkatzen von 1899