Dezember 5, 2022

Menschenfänger Frederic Friedel

Er ist der Gründer von ChessBase und kann wohl als Vater der modernen Schachcomputer bezeichnet werden. Helmut Pfleger nannte ihn einen Menschenfänger. Frederic Friedel kannte elf von 16 Weltmeistern persönlich und hat mit vielen von ihnen unglaubliche Geschichten erlebt. Mit Fischer führte er kuriose Telefonate, und mit Spasski verirrte er sich in der Steppe. 

Angetrieben von Garri Kasparov, gründete Frederic Friedel gemeinsam mit Matthias Wüllenweber die Firma ChessBase. Heute ist er 77 Jahre alt, aber in der Schachwelt gefragter denn je – ob als Schachcomputerexperte, Buchautor oder einfach als Ratgeber. Eine besondere Beziehung pflegt er zu seinem Geburtsland Indien. Michael Busse sprach mit Friedel über einen bunten Strauß an Themen: vom aktuellen Betrugsskandal über seine Leidenschaft für Rätsel bis hin zu seinen Begegnungen mit den Weltmeistern.

Und ein wunderschönes Zitat liefert Friedel gleich mit: „Ich glaube, das Internet wurde für Schach erfunden.“

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский