Dezember 2, 2021

Laras Blog: Faszination Schach und Wittstocker „‘Ran an dem Turm“-Open

Liebe Blogleser,
 
wie bereits angekündigt, möchte ich euch noch kurz von meiner letzten Woche berichten, in der neben der Online Olympiade noch einiges anderes los war.
 
Am Donnerstag und Freitag fand GM Sebastian Siebrechts Aktion „Faszination Schach“ in Wittstock und Umgebung statt. Ich war als Teil von Sebastians Team mit dabei. Die Aktion hat das Ziel möglichst vielen Kindern das Schachspielen beizubringen und ihre Begeisterung für Schach zu wecken. Dazu waren wir am Donnerstag als erstes in einer Grundschule in Heiligengrabe, um dort rund 40 Kindern das Schachspielen näher zu bringen. Anschließend erwarteten wir im Blumenthaler Bürgerhaus zwei weitere Schulklassen und Kindergartengruppen, um auch diese in den Bann des Schachspiels zu ziehen. Am Freitag fand die Aktion auf dem Wittstocker Marktplatz statt.
Für die Kinder ist es natürlich keineswegs einfach sich auf einen Schlag alle Regeln und Figuren zu merken. Trotzdem waren alle motiviert, schnell zu lernen, damit sie nach einigen Spielen mit weniger Figuren (8 Bauern gegen 8 Bauern, 8 Bauern gegen Dame etc.) auch schon ihre ersten Partien mit allen Figuren spielen können. Es hat mir viel Spaß gemacht, den Kindern Schach zu zeigen und ich bin überzeugt, dass einige auch in Zukunft noch weiter Schach spielen werden und schon vom Spiel fasziniert sind.
 
Abends ging ich dann für Deutschland in der Online Olympiade an den Start, wovon ich euch ja schon berichtet habe. Ein ganz schöner Kontrast: vormittags saßen mir die Kinder gegenüber, die gerade erst Schach gelernt hatten und nachmittags die Mitglieder der gegnerischen Nationalmannschaft. Zum Glück ist mir die Umstellung gut gelungen .
 
Am Samstag und Sonntag fand in Wittstock zudem ein 5-rundiges Open statt, dessen Besetzung sich wahrlich sehen lassen konnte. Die 320 Teilnehmer spielten in sieben DWZ-Gruppen. In der Masters-Gruppe (ab 2250), in der auch ich spielte, nahmen 11 Titelträger, darunter 4 GMs und 4 IMs teil. Ich holte 3 Punkte aus 5 Runden, was mir ein kleines DWZ-Plus und den Frauen-Preis einbrachte. Besonders schön war das Ende der Partie aus der letzten Runde gegen IM Manfred Glienke.
 
Mit dem letzten Zug 30…f4 hat mein Gegner meinen Läufer auf h2 ausgesperrt und meinen Se3 angegriffen. Allerdings öffnet sich damit ein Angriffskanal für meine Dame, die es nach 31.Dc2+ Kg8 32.Dg6 dem König ungemütlich macht.
 
   
Nach 32…fxe3 folgte 33.e6!, was den vorher scheinbar ausgesperrten Läufer h2 wegen der Drohung Le5 zum Matchwinner macht.
 

33…Sh8 34.Dxg5 Td5 34.Le5 Txe5 35.dxe5 und wenige Züge später gewann ich durch Turmschwenks zum Königsflügel die Partie.

 
Alles in allem war es ein herzlich organisiertes Turnier, das mir sehr gefallen hat.
 
Als nächstes steht für mich ab Sonntag ein IM-Turnier, das der DSB in Berlin organisiert, auf dem Programm. Dies ist ein 9-rundiges Turnier, bei dem ich die Chance auf eine WGM- oder IM-Norm habe. Dazu brauche ich eine Performance von mindestens 2400 für die WGM-Norm und 2450 für eine IM-Norm.
 
Von Berlin aus reise ich nach Lübeck, wo gleich im Anschluss am 25. und 26. September die Deutsche Schnellschachmeisterschaft stattfindet.
 
Drückt mir für beide Turniere die Daumen, denn das hilft immer ! 😉
 
Bis bald,
eure Lara
 
Ergebniss Wittstock-Open: https://scwittstock.de/radtergebnisse-m
Teilnehmer Deutsche Schnellschachmeisterschaft: http://chess-results.com/tnr577601.aspx?lan=0
Meine Homepage: www.laraschulze.de
 
Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch