Oktober 20, 2021

29. Deutsche Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände-Runde 5

Wie erwartet, kann sich der Favorit Sachsen – Anhalt in der 50+ heute eindrucksvoll in Szene setzen. Gegen Württemberg II gibt es ein klares 3:1.

Baden hält mit einem 2,5:1,5 Sieg gegen Bayern I ebenso wie Württemberg I mit dem gleichen Ergebnis gegen NRW Anschluss. Der Abstand beträgt aber bereits 2 Punkte, da die Favoriten im Laufe des Turniers bereits die Klingen gekreuzt haben, geht es vermutlich in den beiden Schlussrunden nur noch um die Platzierung. 

vlnr Walter Strobel-FM Dr.Wolfram Heinig –

In der 65+ kommt es am Spitzentisch zwischen NRW I und Bremen zu einem knappen 2,5 : 1,5 Sieg für NRW. Einen sehenswerten Schlagabtausch lieferten sich am Spitzenbrett IM Boris Khanukov und FM Stephan Buchal mit wechselnden Gewinnaussichten, die dann aber letztendlich doch in eine Punkteteilung mündete. Matchwinner ist FM Kuno Thiel mit seinem klaren Sieg gegen Klaus Rust – Lux.

Da die Verfolger Bayern I und Berlin die Punkte teilen, gelingt es Baden I mit einem Sieg gegen ihre 2.Mannschaft in den Verfolgerkreis aufzuschließen.

vlnr IM Boris Khanukov – FM Stephan Buchal

Niedersachsen und Sachsen I, zwei Mannschaften, die man durchaus zum erweiterten Favoritenkreis zählen durfte, trennten sich heute 2:2.

Niedersachsen kamen etwas schwer ins Turnier mit einem 2:2 gegen Bayern III und einer Niederlage gegen Sachsen II. Sachsen I ist bisher ungeschlagen, konnte sich aber mit 4 Punkteteilungen bisher nicht in der Spitze platzieren.

vlnr FM Jürgen Juhnke- Dr.Friedbert Prüfer

Sowohl Niedersachsen als auch Sachsen I treffen morgen auf unmittelbare Verfolgerteams des Spitzenreiters und könnten sich mit Siegen durchaus noch um einen Platz auf dem Treppchen bewerben.

Obwohl NRW bereits 2 Punkte vorne liegt, werden erst die beiden Schlussrunden über den Titel entscheiden.

Turnierseite

Ingolstadt , den 02.09.2021

Gerhard Meiwald

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch