Ernst Heinemann wird Niedersächsischer Senioren-Einzelmeister 2022

Die 54. Niedersächsischen Senioren-Schacheinzelmeisterschaften wurden vom 16. bis 21. Mai 2022 in Sottrum im Gasthof Röhrs ausgetragen. Teilnahmeberechtigt waren alle Seniorenschachspieler mit einer aktiven Spielberechtigung in einem Verein des Niedersächsischen Schachverbandes oder des Landesschachbundes Bremen. NSV-Seniorenschachreferent und Turnierleiter Hartmut Weist konnte dann beim Turnierstart 29 Seniorenschachspieler in Sottrum begrüssen, womit die schon gute Beteiligung der letzten Seniorenmeisterschaften in Hameln in 2021 noch einmal deutlich übertroffen werden konnte.

Das Turnier verlief an der Spitze durchgehend sehr ausgeglichen. Keinem Spieler gelang eine alleinige Führung und vor der letzten Runde ergab sich sogar die recht ungewöhnliche Situation, dass gleich 6 Spieler punktgleich an der Tabellenspitze standen. In den zuvor gespielten Runden 5 und 6 hatte man sich an den beiden Spitzenbrettern jeweils mit Remis getrennt, was den unmittelbaren Verfolgern auch die Gelegenheit bot mit Partiegewinnen wieder aufzuholen.

In der letzten Runde konnten von den Führenden Ernst Heineman (SK Union Oldenburg) und Ralf Schöngart (SF Buxtehude) ihre Partie gewinnen. Damit endeten beide punktgleich mit 5,5 Punkten. Erst bei der zweiten Feinwertung (Sonnenborn-Berger) ergab sich ein kleiner Vorteil zu Gunsten von Ernst Heinemann, der damit bei seiner ersten Teilnahme an einer NSV-Seniorenmeisterschaft auch gleich den Titel mit nach Hause nehmen konnte. Der frühere mehrfache Seniorenmeister Uwe Grimm (MTV Dannenberg) belegte den 3. Platz.

NSV-Seniorenmeister Ernst Heinemann bei der Siegerehrung zusammen mit NSV-Präsident Michael Langer (links) und NSV-Seniorenschachreferent Hartmut Weist

Den Titel des „Niedersächsischen Nestorenmeister 2022“ gewann Dr. Irmin Meyer (SV Werder Bremen) vor Wilfried Pundt (SK Bremen-Nord) und Kurt Rychlik (SV Berenbostel). Die letzte Runde wurde auch mit der Partie Rychlik – Pundt beendet, wobei sich die beiden Nestoren nichts schenkten und die vielen Kiebitze lange auf die Siegerehrung warten ließen. Leider reichte der volle Punkt dem das ganze Turnier sehr engagiert kämpfenden Wilfried Pundt (mit 85 Jahre der älteste Teilnehmer) nicht zum Sieg in der Nestorenwertung.

Nestorenmeister Dr. Irmin Meyer bei der Siegerehrung zusammen mit NSV-Präsident Michael Langer (links) und NSV-Seniorenschachreferent Hartmut Weist

Im Rahmen dieser Meisterschaft wurde auch die Niedersächsische Senioren-Blitzschachmeisterschaft und die Niedersächsische Senioren-Schnellschacheinzelmeisterschaft ausgetragen. Wie im Vorjahr konnte derselbe Spieler beide Turniere gewinnen und sich somit die entsprechenden Titel sichern. Dieses Mal war es Uwe Grimm (MTV Dannenberg), der sich so das Double holen konnte.

Hartmut Weist dankte abschliessend dem gastgebenden Verein SC Sottrum und dabei im besonderen der 1. Vorsitzenden Maike Schittek und Wolfgang Torkler für die vielen vor und während der Partien anfallenden Arbeiten. Wolfgang Torkler war neben seiner Teilnahme am Turnier noch für die EDV-Begleitung verantwortlich. Ein besonderer Dank ging auch an die Gastronomie des Gasthofes Röhrs, die durch einen hervorragenden Service und mit gutem, reichhaltigem Essen zu einem tollen Gesamtbild dieses Turniers beitrug.

Ausführliche Berichte, Fotos und Partien bei den NSV-Schachsenioren

Rangliste Niedersächsische Senioren-Einzelmeisterschaft 2022:

 

Name

TWZ

Verein

S

R

V

G

Buchh

SoBerg

1

Heinemann, Ernst

2123

SK Oldenburg

4

3

0

5,5

31,0

23,75

2

Schöngart, Ralf

2025

SF Buxtehude

5

1

1

5,5

31,0

23,00

3

Grimm, Uwe

2121

MTV Dannenberg

3

4

0

5,0

31,5

21,25

4

Meyer, Dr. Irmin

1965

SV Werder Bremen

3

4

0

5,0

27,5

18,00

5

Klettke, Wolfgang

2046

SV Caissa Wolfenbüttel

3

3

1

4,5

32,0

18,75

6

Jäkel, Michael

1769

SD Isernhagen

4

1

2

4,5

29,0

16,00

7

Cronjäger, Dr. Bernd

1759

SC Bremervörde

4

1

2

4,5

25,5

14,75

8

Pundt, Wilfried

1904

SK Bremen-Nord

2

5

0

4,5

24,5

15,50

9

Adaschkiewitz, Wolfgang

1545

SV Werder Bremen

3

2

2

4,0

26,5

13,75

10

Kleinschmidt, Norbert

1701

TSV Gnarrenburg

3

2

2

4,0

21,0

9,25

11

Rychlik, Kurt

1943

SV Berenbostel

3

1

3

3,5

27,5

12,00

12

Krneta, Slavko

1794

FG Wohlde

3

1

3

3,5

27,0

11,25

13

Stummeyer, Dieter

1726

SG Garbsen/Marienw.

3

1

3

3,5

26,0

10,25

14

Weczerek, Dieter

1741

SF Fallersleben

2

3

2

3,5

25,5

9,00

15

Hanemann, Henno

1787

SK Lehrte

2

3

2

3,5

24,0

11,50

16

Wuttke, Manfred

1725

SC Vahr

2

3

2

3,5

23,0

9,50

17

Pfeifer, Frank

1538

SV Hellern

3

1

3

3,5

22,0

9,50

18

Cordsen, Heinrich

1751

SK Varel

3

0

2

3,0

26,0

7,00

19

Block, Werner

1579

SK Rotenburg

2

2

3

3,0

25,5

8,50

20

Jung, Prof. Michael

1715

SV Osnabrück

2

2

3

3,0

24,0

8,25

21

Torkler, Wolfgang

1485

SC Sottrum

2

2

2

3,0

20,5

6,25

22

Kienel, Norbert

1781

SV Osnabrück

2

2

3

3,0

17,5

5,00

23

Schumann, Wolfgang

1541

Eystruper SK

1

3

3

2,5

21,5

6,75

24

Glaschak, Joachim

1459

SD Isernhagen

2

1

4

2,5

20,5

4,50

.25

Nagel, Detlev

1485

SG Eilenriede

2

1

4

2,5

19,5

5,00

26

Gerken, Dr. Jürgen

1682

SC Sottrum

1

2

4

2,0

24,0

5,25

27

Pos, Joshua

1389

SC Papenburg

1

2

4

2,0

20,0

4,75

28

Borrmann, Dr. Tobias

 

SC Sottrum

2

0

5

2,0

20,0

4,00

29

Schorling, Reinhold

1543

Eystruper SK

0

4

3

2,0

18,5

5,00