Die OSG Baden-Baden startete mit einem 6,5:1,5 gegen die SF Deizisau souverän in das Meisterschaftsturnier 2020 und zeigte mit einer starken Aufstellung, dass sie im Kampf um den Titel keine Spannung aufkommen lassen möchte. Die weiteren Sieger zum Auftakt lauten Viernheim und Bremen, während Aachen mit dem 4:4 gegen Berlin eine Überraschung glückte.

Fotos: Christian Bossert

Wer soll Baden-Baden aufhalten?

Das Meisterschaftsturnier der SBL begann mit einer Machtdemonstration der OSG Baden-Baden. Der Titelfavorit startete gegen die SF Deizisau angeführt von Fabiano Caruana mit einer Weltauswahl und siegte gegen den “kleinen Bruder”, obwohl der ebenfalls mit acht Großmeistern antrat, mit 6,5:1,5. Das Ergebnis täuscht über den Kampfverlauf hinweg, denn zu Beginn sah es gar nicht nach einer klaren Angelegenheit aus. Nach dem schnellen Remis zwischen Georg Meier und Levon Aronian dauerte es bis in die vierte Spielstunde hinein, bis die Kräfteverhältnisse sich auch im Ergebnis widerspiegelten.

Radoslaw Wojtaszek und Matthias Blübaum remisierten ihre Partie, bevor die französischen Großmeister Maxime Vachier-Lagrave und Etienne Bacrot Baden-Baden mit 3:1 in Führung brachten. Auch danach drehten sich alle Partien zugunsten des Favoriten. Michael Adams durchbrach die Verteidigung von Vincent Keymer und Francisco Vallejo Pons die von Dmitrij Kollars.

Weiterlesen

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.