November 27, 2021

Richtlinien für Kommentare

Die Autoren des Schach-Tickers geben dem Leser die Möglichkeit Beiträge zu kommentieren. Wir freuen uns über jeden konstruktiven Kommentar und über eine sachliche Diskussion. Das ist das Salz in der Suppe. Doch auch hier gibt es Regeln:

  • Bitte behandeln Sie Andere so, wie sie selber behandelt werden möchten.
  • Argumentieren Sie hart in der Sache, aber nicht mit persönlichen Angriffen, die sich auf eine Person beziehen.
  • Beleidigungen, üble Nachrede und sexistische oder rassistische, sowie volksverhetzende Äußerungen sind untersagt.
  • Mailadressen werden auf ihre Gültigkeit geprüft. Sollte es die Mailadresse nicht geben, wird der Kommentar nicht veröffentlicht.
  • Der Kommentar wird auch gelöscht, wenn der vollständige Vor- und Nachname fehlt.
Print Friendly, PDF & Email
Share this

1 thought on “Richtlinien für Kommentare

  1. SCHACH-SPIELEN HABE ICH IN DER NACHKRIEGSZEIT VON MEINEN ELTERN GELERNT – UND IM GYMNASIUM BEI EINEM DAMALIGEN „KUNST-STUDIENRAT“. HEUTE VERMISSE ICH IN DEN WiCHTIGEN TAGESZEITUNGEN EINE SCHACHRUBRIK MIT EINER WÖCHENTLICHEN SCHACH-LÖSUNGS-AUFGABE, ODER EINER Partie KOMMENTIERUNG. UNSERE HEUTIGE JUGEND IST JA DEM „HANDY „VERFALLEN“, JA ES FEHLT JA AUCH AN ALTERNATIVEN: KÖNNTE HIER NICHT SCHACHSPIELEN DIESE LÜCKE SCHLIESSEN?
    NACH JAHRZEHNTEN MÖCHTE ICH MICH HIER BEIM SCHACHKLUB T U R M IN K R E F E L D BEDANKEN, DORT KONNTE ICH ALS JUGENDLICHER MITSPIELEN UND VIEL DAZULERNEN.
    GERNE HÖRE ICH WIEDER VON IHNEN – ICH DANKE IHNEN SEHR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishDeutsch