SCHACH auf der Kanareninsel Lanzarote

Hans-Werner Ackermann links. (Foto: Offizielle Seite)

Costa Teguise –  Die Sonne lacht. Es ist warm. Der Atlantik vor der Tür lädt zum Schwimmen ein und würde eine ersehnte Erfrischung bringen. Doch in einem klimatisierten Saal des Feriendomizils Grand Hotel Teguise Playa rauchen die Köpfe von 60 Schachspielern aus acht Nationen. Es sind die Teilnehmer des

Wolfgang Prüske

Torneo Internacional FIA 2019. Zum dritten Mal richtet Cial de Lanzarote das Turnier aus. Der größte von sechs Schachvereinen auf der Vulkaninsel versucht auf diesem Weg, den talentierten und motivierten Schülern und Jugendlichen von Lanzarote eine Möglichkeit zu geben, sich mit Schachspielern aus dem Ausland, von den Nachbarinseln und vom spanischen Festland messen zu können.

Die verantwortlichen Organisatoren, Cristina Escobar Lopez und Miguel Angel Garcia Alvarez, scheuen dafür keine Mühen und vor allem Kosten. Der Preisfond ist gewaltig. Allein der Sieger darf sich über 2500 Euro freuen. So haben diesmal die Großmeister Toms Kantans, Andrei Maksimenko und Zbigniew Pakleza den Weg an die Costa Teguise gefunden. Allerdings machte ihnen der Internationale Meister Jose Garcia Padron von Lanzarote einen Strich durch die Rechnung.

Nachdem er in einer sehenswerten  Angriffspartie den Turnierfavoriten Toms Kantans bezwungen hatte, durfte sich Garcia Padron über die stattliche Siegprämie freuen. Er hatte einen halben Punkt Vorsprung vor Kantans und einen ganzen Punkt vor vier weiteren Spielern mit 6,5 Punkten. Dabei durchbrach der deutsche Fide-Meister Hans Werner Ackermann die Phalanx der Großmeister und Internationalen Meister. Hinter Maksimenko belegte Ackermann überraschend den vierten Rang.

Gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Wolfgang Prüske vom SC Hansa Dortmund hatte der Deutsche Senioren-Blitz- und -Schnellschachmeister das Schachturnier mit Urlaubstagen verbunden. Beide waren angetan von der herzlichen Aufnahme der Gastgeber, die für eine hervorragende Organisation gemeinsam mit dem Internationalen Schiedsrichter Pablo Arranz gesorgt hatten. Dazu zählte dann nicht nur der Ablauf des Festivals, das mit einem Schnellschach- und einem Blitzturnier gestartet worden war, sondern auch die Einladung zu einer Inseltour. Im kommenden Jahr soll es auf jeden Fall ein Wiedersehen geben.

Resultate          Turnierseite

[iframe src=”http://view.chessbase.com/cbreader/2019/7/11/Game90188968.html” width=”100%” height=”820″ scrolling=”auto” ]

Fotos: Offizielle Seite

Print Friendly, PDF & Email

2 Antworten

  1. Cristina sagt:

    Thanks Hans Werner Ackermann for your participation and friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.