3. JUNIOREN-WELTMEISTERSCHAFT FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

Jarno Scheffner 2017 in Dresden (by Karsten Wieland)

In Cherry Hill (USA), einem sogenannten Township östlich von Philadelphia, beginnt heute um 22 Uhr (16 Uhr Ortszeit) die 3. Junioren-Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen. Aus Deutschland ist mit Jarno Scheffner ein aussichtsreicher Kandidat auf einen Medaillenplatz dabei. Der 19-Jährige vom SK Nordhorn-Blanke spielt seit 2013 aktiv Schach im Verein. In diesem Jahr gelang ihm zum ersten Mal der Sprung über 2000 DWZ. Vor vier Jahren erhielt er bei der Weltmeisterschaft der Behinderten in Dresden einen Ehrenpreis des Bundesinnenministers. Er war damals der erste Teilnehmer mit einer geistigen Behinderung an so einer Weltmeisterschaft.

Scheffners Hauptkonkurrent im Kampf um eine Medaille scheint FM Ilja Lipilin (Russland) zu sein, der mit der höchsten FIDE-Elo an den Start geht. Er ist zugleich der Titelverteidiger. Vor rund einem Jahr ebenfalls in Cherry Hill gewann Lipilinmit blitzsauberen 7 aus 7. Mit demselben Ergebnis gewann übrigens der damals 13-jährige Badenser Raphael Zimmerdie erste Weltmeisterschaft 2017 in Orlando (USA)!

Weiterlesen auf der Seite des DSB

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.