Juli 21, 2024

Bieler Schachfestival (12.–26. Juli) mit zwei Grossmeisterturnieren

Vier klassischen Open und sechs Eintagesturnieren

Markus Angst Mit 13 Turnieren bietet auch das diesjährige Bieler Schachfestival das vom 12. bis 26. Juli parallel zu den Schweizer Einzelmeisterschaften im Kongresshaus über die Bühne geht, etwas für jeden Geschmack.

Der Vietnamese Le Quang Liem, Sieger 2022 und 2023, peilt beim Bieler Grossmeisterturniers einen Hattrick an.

Im Mittelpunkt des Interesses steht natürlich das traditionell im Triathlon-Format (klassische Kadenz/Schnellschach/Blitz) ausgetragene Grossmeisterturnier.

Neben dem vietnamesischen Sieger von 2022 und 2023 Le Quang Liem (2731 ELO) sind mit Rameshbabu Praggnanandhaa (Ind/2757), Vincent Keymer (D/2721), Sam Shankland (USA/2683), Haik Martirosjan (Arm/2661) und Abhimanyu Mishra (USA/2604) fünf weitere attraktive Grossmeister aus vier verschiedenen Ländern am Start.

Das GM-Turnier bekommt mit dem Challengers-Turnier einen kleinen Bruder. Angeführt wird das sechs Grossmeister umfassende Feld von Jonas Bjerre (Dä/2638) vor Saleh Salem (VAR/2638), Alexander Donchenko (D/2633), Marc’Andria Maurizzi (Fr/2620/Juniorenweltmeister 2023), Ihor Samunenkow (Ukr/2535) und Rameshbabu Vaishali (Ind/2488).

Wie immer kann das Triathlon-Spektakel live im Internet mitverfolgt werden. GM Arturs Neiksans und Angelika Valkova kommentieren die Partien kommentieren und lassen so die Zuschauer zuhause am Festival teilhaben.

Bei den klassischen Open kehren die Organisatoren zu zwei Turnieren zurück – MTO und ATO – und bieten den talentiertesten Amateuren eine Möglichkeit, gegen (Semi-)Profis zu spielen. Die ELO-Grenze für das MTO wurde auf 1900 gesenkt. Spieler zwischen 1900 und 2000 ELO haben somit die Wahl zwischen dem Meisterturnier und dem Amateurturnier.

In der zweiten Woche des Festivals finden zwei Vormittagsturniere statt: WT1 für Spieler bis 1799 ELO und WT2 für Spieler ab 1800 ELO. Diese Turniere werden auch diejenigen begeistern, die von der SEM aus Flims zurückkehren oder in den Sommerferien nur fünf Tage Zeit für Schach haben, aber wenigstens einmal im Leben mit der Weltelite im selben Saal spielen möchten.

Neben den beiden Einladungs- und vier Wochenturnieren stehen im Kongresshaus sechs Eintagesturniere auf dem Programm.

12. Juli: Simultan gegen Abhimanyu Mishra, den jüngsten Grossmeister aller Zeiten.

13. Juli: Schweizer Rapid-Fischerschach-Meisterschaft (7 Runden à 15 Minuten plus 5 Sekunden).

13. Juli: Turnier für Ärzte und Ärztinnen (7 Runden à 15 Minuten plus 5 Sekunden).

14. Juli: Rapidturnier (9 Runden à 15 Minuten plus 5 Sekunden).

20. Juli: U18-Jugendliche können das 100-Jahr-Jubiläum der FIDE mit der Teilnahme am kostenlosen VINETUM-Turnier feiern (7 Runden à 10 Minute plus 10 Sekunden).

21. Juli: Blitzturnier (13 Runden à 3 Minuten plus 2 Sekunden).

Die Schweizer Blitz- und Rapidmeisterschaft findet dieses Jahr nicht im Rahmen des Bieler Schachfestivals, sondern am 23./24. November in Zürich statt.

Hier finden Sie alle Infos zum Bieler Schachfestival.