Juli 21, 2024

ÖM Senioren: Niki Stanec und Gerhard Schroll sind Turniersieger

Im Wiener Haus des Schachsports fand vom 10. bis 16. Juni 2024 die Österreichische Meisterschaft der Senioren statt. Am Programm standen die Bewerbe im Standardschach und Schnellschach mit Vergabe der Titel in den Altersklassen 50+ und 65+.

Im Standardschach ist Österreichs Rekordmeister Nikolaus Stanec, er gewann die offene Staatsmeisterschaft insgesamt zwölfmal, zuletzt 2019, eine Klasse für sich. Stanec gibt gegen Bruno Steiner ein einziges Remis ab und gewinnt das Turnier überlegen mit sechseinhalb Punkten aus sieben Partien.  Das bedeutet zugleich die Goldmedaille in der ÖM 50+. Silber gewinnt Gerhard Schroll mit einem Punkt Rückstand, Bronze holt sich Bruno Steiner als bester von drei Spielern mit je fünf Punkten. Auf den Plätzen landen Michael Gratze und Gerald Leitner.

Die Medaillen in der Altersklasse 65+ werden unter fünf Spielern mit je viereinhalb Punkten nach Zweitwertung vergeben. Hier hat Siegfried Zörnpfenning knapp die Nase vorne und gewinnt Gold vor Lambert Danner. Die Bronzemedaille entscheidet sich erst in der Drittwertung. Hier ist Günter Höbarth der Glücklichere, Peter Stadler und Gustav Kottisch verpassen das Stockerl denkbarst knapp. Insgesamt waren 53 Spieler am Start.

In der erst zweiten Schnellschachmeisterschaft für Senioren gewinnt Gerhard Schroll das Turnier mit acht Punkten aus neun Partien vor Adolf Denk und Frank Belke. Schroll sichert sich damit Gold in der Altersklasse 50+ vor Belke und Johannes Fürnkranz. Gold in der Altersklasse 65+ geht an Adolf Denk vor Ferdinand Strobel und Kurt Karlstötter. Am Start waren 33 Spieler. Organisiert wurden die Meisterschaften vom Wiener Schachverband in Kooperation mit dem 1. WBSC mit Gregor Neff als Turnierdirektor und Hauptschiedsrichter. (wk)

Ergebnisse bei Chess-Results, Website Wiener Schachverband