Juni 21, 2024

Senioren-Mannschafts-EM Ü65 in Terme Catez (Slowenien): beide Schweizer Teams vor ihrem Startplatz

Markus Angst Bei der von 31 Teams bestrittenen und von England gewonnenen Senioren-Mannschafts-Europameisterschaft Ü65 im slowenischen Terme Catez übertrafen sowohl Schweiz I als auch Schweiz/SG Riehen die Erwartungen.

FM Patrik Hugentobler war mit 6½ aus 9 erfolgreichster Schweizer Punktesammler an der Senioren-Team-EM Ü65 in Terme Catez.

Schweiz I kam als Startnummer 15 auf den 10. Platz, Schweiz/SG Riehen lag sechs Ränge vor der Startposition (19). Ausschlaggebend dafür waren nicht zuletzt zwei klare 3½:½-Siege in der Schlussrunde.

Überragende Einzelspieler waren die alle neun Runden bestreitenden IM Andreas Huss und FM Patrik Hugentobler an Brett 1 und 2 von Schweiz I. Hugentobler totalisierte 6½ Punkte und erzielte eine ELO-Performance von 2282 – 117 über seinem eigenen Rating. Huss holte 6 Punkte und erzielte mit überragenden 2328 (+120) die beste Schweizer ELO-Performance.

Dominierender Spieler bei Schweiz/SG Riehen war IM Heinz Wirthensohn mit 5½ aus 8 (2249/-18).

Schlussrangliste

1. England 17 aus 9. 2. Slowakei 15. 3. Slowenien 14. 4. Frankreich 12 (209½). 5. Deutschland 12 (203½). 6. Finnland 11 (177). 7. Schweden 11 (175½). 8. Ungarn 10 (162,5). 9. Sesvete Agroproteinka (Kro) 10 (153). 10. Schweiz I 10 (146). 11. Belgien 9 (156½). 12. Frankreich/Normandie 9 (140,5). 13. Schweiz/SG Riehen 9 (138½). 14. Montenegro 9 (135). 15. England II 9 (133½). – 31 Teams.

Resultate von Schweiz I

1. Runde: Schweiz I (Nr. 15) – Finnland IV (30) 4:0 (IM Huss – Lehtela 1:0, FM Hugentobler – WFM Walta 1:0, FM Vucenovic – Telenius 1:0, FM Hohler – Lembidakis 1:0).

2. Runde: Deutschland (6) – Schweiz I 3:1 (GM Knaak – Huss 1:0, FM Werner – Hugentobler ½:½, FM Buchal – Vucenovic 1:0, Kierzek – Hohler ½:½).

3. Runde: Schweiz I – Israel (9) 2½:1½ (Huss – IM Birnboim 1:0, Hugentobler – IM Maryasin ½:½, Vucenovic – Gal 1:0, Kradolfer – WIM Tsifanskaya 0:1).

4. Runde: Schweiz I – SC Kreuzberg (D/11) 2:2 (Huss – FM Lehmann 1:0, Hugentobler – IM Glienke 0:1, FM Hohler – Sprotte ½:½, Kradolfer – Steiger ½:½).

5. Runde: Montenegro II (8) – Schweiz I 2½:1½ (GM Ivanovic – Huss 1:0, FM Grbovic – Hugentobler 0:1, FM Bukvic – Vucenovic ½:½, Ljesar – Kradolfer 1:0).

6. Runde: Frankreich/Normandie (23) – Schweiz I 2:2 (Donnenfeld – Huss 0:1, Brongers – Hugentobler 0:1, Capron – Vucenovic 1:0, Gignoux – Hohler 1:0).

7. Runde: Schweiz I – Schweden II (18) 2½:1½ (Huss – Wahlbom ½:½, Hugentobler – Lagerborg 1:0, Hohler – Hedin ½:½, Kradolfer – Soderberg ½:½).

8. Runde: Sesvete Agroproteinka (Kro/7) – Schweiz I 2½:1½ (IM Antunac – IM Huss ½:½, IM Vujakovic – Hugentobler ½:½, FM Brigljevic – Vucenovic ½:½, Mravunac – Kradolfer 1:0).

9. Runde: Schweiz I – England II (13) 3½:½ (Huss – Quinn 1:0, Hugentobler – Bowmer 1:0, Vucenovic – FM Lee 1:0, Hohler – James ½:½).

Einzelbilanz der Schweizer: IM Andreas Huss 6 Punkte aus 9 Partien (ELO-Performance: 2328), FM Patrik Hugentobler 6½/9 (2282), FM Dragomir Vucenovic 4/7 (2146), FM Peter Hohler 3/6 (2019), Georg Kradolfer 1/5 (1762).

Resultate von Schweiz/SG Riehen

1. Runde: Schweiz/SG Riehen (19) – Frankreich (4) 1:3 (IM Wirthensohn – IM Haik ½:½, Erismann – IM L. Roos 0:1, Staechelin – IM Boudre ½:½, Brait – IM J.-L. Roos 0:1).

2. Runde: England III (26) – Schweiz/SG Riehen 1:3 (Stokes – Wirthensohn 0:1, Reynolds – Staechelin 1:0, Tucker – Deubelbeiss 0:1, Kane – Brait 0:1).

3. Runde: Schweiz/SG Riehen – Ungarn (12) 1:3 (Wirthensohn – IM Hardicsay ½:½, Erismann – IM Nemeth ½:½, Deubelbeiss – IM Dory 0:1, Brait – FM Glatt 0:1).

4. Runde: SV Osnabrück (D/16) – Schweiz/SG Riehen 1½:2½ (Beilfuss – Wirthensohn ½:½, Müller – Erismann ½:½, Bonacic – Staechelin ½:½, Thöle – Deubelbeiss 0:1).

5. Runde: Schweiz/SG Riehen – Kosovo (14) 2:2 (Wirthensohn – IM Sadiku ½:½, Erismann – Suhogerlla 0:1, Staechelin – Bujupi ½:½, Brait – FM Xheladini 1:0).

6. Runde: Schweiz/SG Riehen – England II (13) 1½:2½ (Erismann – Quinn ½:½, Staechelin – Bowmer ½:½, Deubelbeiss – FM Lee 0:1, Brait – James ½:½).

7. Runde: SC Kreuzberg (D/11) – Schweiz/SG Riehen 2:2 (IM Glienke – Wirthensohn ½:½, FM Bachmann – Staechelin ½:½, Sprotte – Deubelbeiss ½:½, Steiger – Brait ½:½).

8. Runde: Schweden III (28) – Schweiz/SG Riehen 2:2 (Braathen – Wirthensohn 0:1, Carlsten – Erismann ½:½, Algars – Deubelbeiss ½:½, Dalling – Brait 1:0).

9. Runde: Schweiz/SG Riehen – Turku (Fi/27) 3½:½ (Wirthensohn – Saariaho 1:0, Erismann – Ranki ½:½, Staechelin – Rantanen 1:0, Deubelbeiss – Alkkiomaki 1:0).

Einzelbilanz der Riehener: IM Heinz Wirthensohn 5½/8 (2249), Peter Erismann 2½/7 (1990), Ruedi Staechelin 3½/7 (2087), René Deubelbeiss 4/7 (2094), Wolfgang Brait 3/7 (1983).

Hier finden Sie die Ü65-Resultate der Senioren-Team-EM in Terme Catez.