Dezember 5, 2020

Länderkampf in Apolda: Mamedjarowa Schwestern bringen Aserbaidschan in Führung

Filiz Osmanodja und Zeinab Mamedjarowa (by Bernd Vökler)

Am Sonntag waren Turkan und Zeinab Mamedjarowa noch wesentlich am guten 2½:2½-Ergebnis der deutschen Damen beteiligt, indem sie ihre Punkte einfach mal beim Gastgeber ließen. Gestern nun schlugen sie mit Weiß zurück und sorgten für die einzigen Siege für Aserbaidschan. Da die drei anderen Partien remis endeten, unterlag Deutschland und liegt in der Gesamtwertung jetzt 4:6 zurück.

Br. Aserbaidschan Elo 3½:1½ Deutschland Elo
1 WIM Chanim Balajajewa 2345 ½:½ WGM Hanna Marie Klek 2325
2 WGM Ulvija Fatalijewa 2334 ½:½ WGM Sarah Hoolt 2321
3 WGM Turkan Mamedjarowa 2307 1:0 WIM Annmarie Mütsch 2266
4 WGM Zeinab Mamedjarowa 2291 1:0 WIM Filz Osmanodja 2260
5 IM Gulnar Mammadowa 2356 ½:½ WIM Fiona Sieber 2250
[iframe src=”https://www.chess-international.com/partien/flk19rd1.html” width=”100%” height=”620″ scrolling=”auto” ]

Weiterlesen auf der Seite des DSB

Print Friendly, PDF & Email
Share this