Mai 18, 2024

Frauen-EM: Deak-Sala mit bestem Start

Die Einzeleuropameisterschaft der Frauen startete letzten Freitag auf der griechischen Insel Rhodos. Insgesamt zehn Runden werden bis 29. April gespielt. Das Event brach mit 182 Spielerinnen aus 35 Föderationen den Teilnehmerinnenrekord und ist somit die größte Frauen-Europameisterschaft aller Zeiten. IM Yuliia Osmak (UKR, 2459), IM Marsel Efroimski (ISR, 2457) und GM Bella Khotenashvili (GEO, 2454) führen die Startrangliste an. Das Feld liegt sehr dicht beieinander, insgesamt haben 14 Spielerinnen mehr als 2400 Elo. Die Vorjahressiegerin IM Meri Arabidze aus Georgien ist diesmal nicht dabei.

Die Wiener Nachwuchsspielerin Emilia Deak-Sala ist auf einem Höhenflug: Erst vorletzten Sonntag überschritt sie inoffiziell die 2100er Elomarke, sodass der WFM-Titel bei der FIDE beantragt werden kann. Ihre Top-Form hält sie bei der Europameisterschaft der Frauen bei. Sie remisierte gegen WIM Mariam Mkrtchyan (ARM, 2354) sowie IM Lilit Mkrtchian (ARM, 2366) und gewann in Runde 3 gegen die rumänische Nationalspielerin WGM Mihaela Sandu (2253). Erst in Runde 4 wurde sie durch IM Gulnar Mammadova (AZE, 2352) gestoppt und musste den König umlegen. Nach vier Runden hält die 16-Jährige bei einer Performance von 2331 und einem Eloplus von 52,8 Punkten.

Die Nationalspielerinnen WFM Elisabeth Hapala und WFM Chiara Polterauer erreichen beide 1,5 Punkte. Nino Kordzadze komplettiert die österreichische Delegation und hält ebenso bei 1,5 Punkten. Alle drei Spielerinnen liegen im Rahmen ihrer Erwartung.

Nach vier Runden haben nur noch IM Ulviyya Fataliyeva (AZE, 2377) und IM Marta Garcia Martin (ESP, 2349) eine weiße Weste. Ihnen folgen elf Spielerinnen mit jeweils 3,5 Punkten.

Die Runden starten immer um 15 Uhr mit Ausnahme der letzten Runde, die am 29. April um 13 Uhr beginnt. Das Turnier wird von GM Alojzije Jankovic und Dragana Nikolovska live kommentiert. (dt, Bild: Jim Laga)

Offizielle Website
Ergebnisse
Live-Kommentierung