Mai 21, 2024

Eine neue Judit Polgar ?

Liebe Schachfreundinnen und -freunde!
 
Die Ungarin Judit Polgar war die bisher beste Schachspielerin der Welt, obwohl sie niemals Weltmeisterin war. Aber sie stand mal auf Platz 8 der Weltrangliste und hatte eine ELO-Zahl von 2735, ein seither von keiner Frau mehr errreichter Wert. Bereits mit 12 Jahren wurde sie Internationale Meisterin. Mit 15 Jahren und vier Monaten wurde sie Großmeisterin und unterbot damit den bis
Henning Geibel

dato geltenden Rekord von Bobby Fischer um einen Monat. Leider ist sie inzwischen inaktiv.
 
Nun schickt sich ein junges Mädchen aus China an, in ihre Fußstapfen zu treten. WGM Lu Miaoyi wird noch in diesem Jahr 14 Jahre alt, aber möglicherweise wird sie noch vor ihrem Geburtstag Internationale Meisterin (der Männer). Sie steht nach einer Reihe von Turnieren in Europa inzwischen auf Platz zwei der Welt-Rangliste der Mädchen und hat nur noch die Kasachin Bibisara Assaubayeva vor sich, die aber sechs Jahre älter ist:
 
 
Die junge Chinesin hat seit Anfang des Jahres drei IM-Normen en suite erzielt und steht inzwischen auf der Vorschlagsliste der FIDE für die Titelverleihung. Sie ist in Begleitung ihrer großmeisterlichen Mutter in Europa unterwegs gewesen. Dabei hat sie auch Deutschland einen Besuch abgestattet und den NordWest-Cup in Bad Zwischenahn mitgespielt, wo ich Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit ihr hatte.
 
Übrigens: Beste deutsche Spielerin in der Welt-Rangliste der Mädchen ist gegenwärtig WFM Svenja Butenandt aus München auf Platz 35.
 
Schöne Grüße
 
Euer Henning