April 13, 2024

St. Sebastian Grundschule Raesfeld ist die erste deutsche Schachschule mit Auszeichnung in Gold

Früher gab es die Auszeichnung Deutsche Schachschule, mittlerweile gibt es diese in Gold, Silber und Bronze. Erstmals wurde eine Schule mit Gold ausgezeichnet, meiner Meinung nach sind die Kriterien einfach zu schwer zu erreichen, die St. Sebastian Grundschule Raesfeld hat dies trotzdem geschafft. Herzliche Gratulation zu dieser Leistung!  Übrigens liegt Raesfeld im Westmünsterland in NRW und hat 11000 Einwohner, von denen sehr, sehr viele Schach spielen können.

1) Hallo Manfred Grömping, bitte stelle dich kurz vor!

Schachlehrer und Konrektor der St.- Sebastian- Schule Raesfeld, gleichzeitig Jugendleiter und -trainer beim Schachverein Turm Raesfeld/Erle
seit 1993 Schach-AG-Leiter an der Grundschule mit regelmäßig mehr als 50 Teinehmern (also 2 Gruppen),
seit 2008 haben alle Schüler der Sebastianschule Schachunterricht im Rahmen des Förderunterrichts

2) Deine Grundschule ist die bislang einzige Deutsche Schachschule in Gold. Was läuft bei euch mit Schach?

Borkener Zeitung vom 17.2.

Schachunterricht steht auf dem Stundenplan der Kinder, die Schach-AG-Gruppen werden zusätzlich angeboten
Schachspiele gibt es in jeder Klasse, auf den Jahrgangsfluren und natürlich im Schach-Fachraum
An Kreis- und Verbandsmeisterschaften nehmen wir mit erwa einem Dutzend Klassenteams teil3) Wie koopieriert ihr mit dem Verein?

Bin als Lehrer und gleichzeitig Vereinstrainer das Bindeglied, Trainingsstunden der AG werden teilweise auch in den Räumlichkeiten des Vereins abgehalten, wodurch Kontakte der Kinder zum Verein und den Mitgliedern entstehen,
Zwei Vereinsmitglieder unterstützen Kollegen beim Schachunterricht in der Schule,
Turniere organisieren Schule u. Verein gemeinsam

4) Habt ihr externe professionelle Schachtrainer, die euch bei den sportlichen Erfolgen helfen?

Nein.
Vereinsmitglieder unterstützen aber ehrenamtlich den Schachunterricht in der Schule

5) Warum ist Schach in der Grundschule so wichtig?

– Förderung von Konzentration, vorausschauendem Denken, Problemlösungsfähigkeit, logischem Denken etc.
– Förderung sozialer Kompetenzen (Partien organisieren, gemeinsam Probleme lösen, fair spielen und verlieren können .. )
– Vorstellen einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung: einer koedukativen, inklusiven und generationsübergreifenden Sportart !

– Förderung des Selbstwertgefühls: Siege beim Schach und Mannschaftserfolge bei Turnieren steigerndas Selbstvertrauen der Kinder und die Identifikation mit der Schule.

6) Wie schaffst du es, dein Kollegium vom Schach so zu begeiestern, dass sie so mitziehen. Beim Deutschen Schulschachkongress kommt ihr immer mir 4-5 Leuten.

Bereits zwei Mal habe ich in einer Reihe von Lehrerfortbildungen dem gesamten Kollegium die Schach-Grundlagen vermitteln können, sodass alle Kollegen Anfängerkurse geben könnten, dies aber nicht müssen. Durch die immer stärkere Personalfluktuation der letzten Jahre und zunehmende Belastungen wird es aber immer schwieriger bis unmöglich, dies aufrechtzuerhalten.
Da Schach zum Schulprofil gehört, werden Unterrichtsmaterialien und Lehrerfortbildungen wie die Teilnahme am Schulschachkongress von der Schule gefördert. Ein halbes Dutzend Lehrkräfte unserer Schule gibt Schachunterricht.                               

                                                                                                                                                                                              

6) Was hast du in der Zukunft noch im Schulschach vor?

Sportlich einen Deutschen Meister-Titel mit den Kids gewinnen und perspektivisch die Grundlagen schaffen, damit Schachunterricht auch später nach meiner Pensionierung nachhaltig weitergeführt wird