April 24, 2024

Bomben auf die Heimatstadt der beiden Muzychuk Schwestern

Die beiden Schwestern, Anna und Mariya Muzychuk, stehen kurz vor ihrem bedeutenden Schachturnier in Kanada, das ab dem 3. April stattfindet. Unter den Teilnehmern befinden sich auch Spielerinnen aus Russland, was dem Turnier eine zusätzliche Spannung verleiht.

Inmitten der Vorbereitungen auf dieses wichtige Ereignis wurde die Ruhe in der Region Lemberg (Ukraine) durch einen bedauerlichen Vorfall gestört. Am 22. März 2024 griff eine russische Drohne die Energieinfrastruktur im Bezirk Stryi an, was zu erheblichen Beeinträchtigungen führte. Diese Attacke hat nicht nur materielle Schäden verursacht, sondern auch die Sicherheit und das Wohlbefinden der Menschen in dieser Region gefährdet.

Die Muzychuk-Schwestern, die aus der Ukraine stammen, haben ihre Wurzeln tief in dieser Region, und es ist herzzerreißend zu sehen, dass ihre Heimatstadt von solchen Angriffen betroffen ist. Inmitten dieser beunruhigenden Ereignisse hoffen wir, dass die Situation sich bald verbessert und die Menschen in Stryi sicher sind. Es ist von größter Bedeutung, dass die internationale Gemeinschaft zusammenkommt, um Frieden und Stabilität in der Region zu fördern und solche tragischen Vorfälle zu verhindern.

In Anbetracht der politischen Sensibilität und der Bedeutung des Schachs als internationalem Sport, erwarten wir eine Reaktion der FIDE (Fédération Internationale des Échecs). Es ist wichtig zu beachten, dass der Präsident der FIDE, Arkady Dvorkovich, ein Russe ist und als Vertrauter von Präsident Putin bekannt ist. Angesichts seiner Rolle und Verbindung hoffen wir auf eine klare und entschiedene Reaktion seitens der FIDE, die zur Stabilisierung der Situation und zur Förderung des Friedens in der Region beiträgt.

Kandidatenturnier