April 13, 2024

Wir gratulieren Klaudia Kulon, sie gewinnt die internationale Offene Deutsche Frauen Einzelmeisterschaft 2024!

Carmen Voicu-Jagodszinsky (Platz 4), Nataliya Buksa (Platz 2), die Siegerin Klaudia Kulon, Daulyte-Cornette Deimante (Platz 3), Antonia Ziegenfuss (Platz 5) und Iva Videnova-Kuljasevic (Platz 6). ©Harald Capek

Beste deutsche Spielerin wurde Antonia Ziegenfuss. Antonia spielt ein hervorragendes Turnier und erreicht neben der Qualifikation für die Deutsche Fraueneinzelmeisterschaft ihre dritte WIM-Norm, damit steht dem Titel nichts mehr im Wege – herzlichen Glückwunsch!

Antonia ist als Fünftplatzierte umgeben von internationalen Spielerinnen: Daulyte-Cornette Deimante aus Frankreich (3.), Carmen Voicu-Jagodzinsky aus Rumänien (4.), Kateryna Dolzhykova, die jetzt für Deutschland spielt (6.)und Iva Videnova-Kuljasevic (7.) aus Bulgarien. Diese bunte internationale Mischung, passt perfekt zur Friedenstadt Augsburg, und wenn man mitbekam, wie völlig entspannt ukrainische und russische Frauen beim gemeinsamen Abendbrot saßen, war das „Kriegsspiel Schach“ ein geradezu segensreicher Ausgleich zur bitteren gegenwärtigen weltpolitischen Realität.

Sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf und dem Austragungsort zeigte sich der Turnierdirektor, Großmeister Artur Jussupow. Gemeinsam mit dem Deutschen Schachbund und dem örtlichen „Ankerverein“, der Schachgesellschaft Augsburg, soll diese Internationale Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft im nächsten Jahr in einem noch größeren Rahmen, ebenfalls wieder rund um den Internationalen Frauentag am 8. März und abermals in Augsburg, stattfinden.

Siegerinnen des B-Opens: Sarah Peglau (Platz 4), Anika Plessis Du (Platz 2), Vanessa Brauer (Platz 1), Cosima Wagner Thien an (Platz 3), Kseniya Protsenko (Platz 5) ©Harald Capek

Antonia Ziegenfuss im Interview:

https://youtu.be/w2H5e9SGRZ8?si=C_vnm7rhN9b1pfCP

Text mit Veränderungen von Wolfgang Taubert

DSB-Turnierseite | ChessResults: Gruppe A / Gruppe B | Fotogalerie