April 18, 2024

Änderungen der FIDE Rating Bestimmungen

Ende Dezember des letzten Jahres wurden im FIDE Council einige Änderungen beschlossen, die Auswirkungen auf die Eloauswertung der FIDE ab 1. März 2024 haben. Dies wurde auf Vorschlag der Qualifikations Kommission (QC) der FIDE umgesetzt, die dabei von Experten begleitet wurden. Die wichtigsten Änderungen im Überblick:
+ Die niedrigste FIDE Wertung beträgt ab 1. März 1.400 Punkte.
+ Alle FIDE Ratingzahlen unter 2.000 werden angehoben (Aufschlag von 40% seiner Differenz zu 2.000 – z.B. 1.000 = 1.400; 1.500 = 1.700).
+ Rutscht eine Wertungszahl danach unter 1.400 Punkte, wird diese auf Null gesetzt.
+ Um eine FIDE Wertung zu erhalten müssen zumindest fünf gewertet Partien gespielt werden und die Ratingleistung hat zumindest 1.400 zu betragen. Dies gilt auch für Spieler*innen, deren FIDE Wertung auf Null gesetzt wurde.
+ Diese fünf Partien müssen innerhalb von 26 Monaten ausgetragen werden.
+ Der maximale Einstiegswert für eine FIDE Wertung ist auf 2.200 Punkte beschränkt.
+ Bei einer Wertungsdifferenz von mehr als 400 Punkten der beiden Spieler wird trotzdem nur eine Differenz von 400 für die Wertung herangezogen.
+ Dies alles gilt für Turnier/Schnell/Blitzschach.

Die gesamte Übersicht kann unter folgendem Link eingesehen werden – https://www.fide.com/news/2831

Die neuen FIDE Wertungs- Bestimmungen sind wie folgt unter dem FIDE Handbuch – https://handbook.fide.com/chapter/B022024

Für alle Turnierveranstalter*innen sowie interessierte Spieler*innen und Schiedsrichter*innen wird die Technische Kommission zwei Webveranstaltungen Ende des ersten Halbjahres 2024 durchführen, um die aktuellen Notwendigkeiten zu erläutern, ein Turnier FIDE werten zu lassen, aber auch die Vorgaben zur AUT Elo-Wertung zu erklären. (af, Text: mm; Bild: Logo QC FIDE)