“Die” Visitenkarte eines 13-jährigen Knaben