Vorne von links: Kateryna Lagno (Russland), Anna Muzychuk (Ukraine), Aleksandra Goryachkina (Russland), FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich

Das FIDE-Kandidatenturnier der Frauen endete in der Hauptstadt der Republik Tatarstan.

Die russische Schachspielerin Aleksandra Goryachkina gewann das Turnier mit zwei Runden Vorsprung. Die jüngste Teilnehmerin des Turniers beendete das Turnier mit 9,5 Punkten aus 14 Partien und sicherte sich das Recht, das Frauen-WM-Match gegen die amtierende Weltmeisterin Ju Wenjun (China) zu bestreiten. Der Preisfonds für das kommende Meisterschaftsspiel beträgt 500.000 Euro und ist damit um 150% höher als im vorherigen Match.

Anna Muzychuk (Ukraine) belegt mit 8 Punkten den zweiten Platz. Katerina Lagno (Russland) und Tan Zhongyi (China) teilten sich 3-4 Plätze mit 7 Punkten.

Endstand:

1. Aleksandra Goryachkina (Russland) – 9,5, 2. Anna Muzychuk (Ukraine) – 8, 3-4. Kateryna Lagno (Russland), Tan Zhongyi (China) – 7, 5-6. Nana Dzagnidze (Georgien), Mariya Muzychuk (Ukraine) – 6.5, 7. Alexandra Kosteniuk (Russland) – 6, 8. Valentina Gunina (Russland) – 5.5.

Die Abschlussfeier fand am 18. Juni im Nogai Hotel, dem Austragungsort des Turniers, statt.

Zu Beginn der Zeremonie wurde ein Sonderpreis für die schönste Partie des Turniers verliehen, der vom Russischen Schachverband und der Firma AB InBev Efes vergeben wurde. Die Jury bestand aus dem Vorsitzenden Maxim Notkin, Chefredakteur der 64-Chess Review , den Turnierkommentatoren GM Sergey Shipov und Evgeny Miroshnichenko, sowie dem Vorsitzenden der Berufungskommission Jeroen van den Berg.

Der Schönheitspreis wurde Mariya Muzychuk für ihre Partie gegen Aleksandra Goryachkina von Natalia Rostova, der stellvertretenden Direktorin der örtlichen Abteilung des AB InBev Efes, und Maxim Notkin verliehen.

Dann hielten FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich, RCF-Exekutivdirektor Mark Glukhovsky und Sportminister der Republik Tatarstan Vladimir Leonov Reden.

***

Der Gesamtpreisfond beträgt 200.000 €.

Die Organisatoren waren die FIDE, der Russische Schachverband, die Regierung der Republik Tatarstan, das Sportministerium der Republik Tatarstan und die Stadtverwaltung von Kasan.

Das Turnier wurde von PJSC PhosAgro und Russian Railways gesponsert.

Offizielle Webseite

Fotos von Eteri Kublashvili

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.