März 2, 2024

German Masters: Dinara Wagner und Matthias Blübaum führen die Felder an

Vom 11. bis 19. Dezember findet das Highlight des nationalen Turnierkalenders statt: Die stärksten Spielerinnen und Spieler Deutschlands treffen in Rosenheim bei den German Masters 2023

Dinara Wagner und Matthias Blübaum

aufeinander. Im offenen Turnier führt die deutsche Nummer zwei Matthias Blübaum das Feld als elostärkster Spieler an. Bei den Frauen ist mit Dinara Wagner ebenfalls die deutsche Nummer zwei an der Spitze des Feldes gesetzt.

Ausrichter ist in diesem Jahr der Bayerische Schachbund, gespielt wird im Hotel Gasthof Höhensteiger. Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei! Die Runden starten jeweils um 15 Uhr, die letzte Runde um 11 Uhr. Klaus Bischoff und Max Hess kommentieren vor Ort vor Publikum und live auf SchachdeutschlandTV bei Twitch die Partien.

German Masters

Im offenen Turnier sind die frischgebackenen Vize-Europameister Matthias Blübaum, Alexander Donchenko und Rasmus Svane dabei, auch EM-Sekundant Frederik Svane wird wieder selbst am Brett mitmischen. Da Vorjahressieger Vincent Keymer und Dmitrij Kollars auf ihre Plätze verzichtet haben, wird der Titel vermutlich unter diesen vier Spielern ausgemacht werden.

Wenn Dennis Wagner in der Zukunft eine Chance auf Einsätze in der Nationalmannschaft haben möchte, hat er in diesem Turnier die Chance zu zeigen, dass er es mit den etablierten Nationalspielern aufnehmen kann. Als Routinier ist der ehemalige Nationalspieler Daniel Fridman ebenfalls im Feld. C-Kaderspieler Leonardo Costa und Jonas Roseneck haben sich als Deutscher Meister und Deutscher Vizemeister 2022 qualifiziert. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich insbesondere der erst 15-jährige Leonardo bei seinem ersten Aufeinandertreffen mit der nationalen Spitze schlagen wird. In das Turnier nachgerückt sind Christopher Noe und Michael Prusikin.