Mai 22, 2024

Vorbericht zum DSB-Kongress am 9. Dezember

Am 9. Dezember (ab 10 Uhr) findet ein außerordentlicher Kongress des Deutschen Schachbundes (DSB) statt. Der Kongress wird hybrid ausgetragen, d.h. sowohl in der Geschäftsstelle des DSB in Berlin als auch online über Zoom. Zu verfolgen ist der Kongress vermutlich wieder live auf dem Twitch-Kanal des DSB.

DSB-Kongress

Die Vorgeschichte

Der Grund für den außerordentlichen Kongress ergibt sich aus TOP 15 des Protokolls des vorangegangenen Kongresses aus dem Mai. Bei diesem Punkt ging es um die Verabschiedung der Haushaltspläne 2024 und 2025. Dort heißt es: „Ingrid Lauterbach vertagt die Diskussion zum Haushalt auf einen außerordentlichen Bundeskongress im Herbst.

Die Finanzen des DSB waren zuvor – neben der Neuwahl des Präsidiums – das dominierende Thema der Sitzung im Mai gewesen. Anfang des Jahres hatte sich gezeigt, dass die Finanzen des DSB schlechter waren als angenommen. Der Maikongress setzte zur Untersuchung der Gründe eine Kommission ein. Außerdem wurde dort lebhaft über die finanziellen Beziehungen im Verhältnis zur Deutschen Schachjugend (DSJ) diskutiert. Die am Schluss des Kongresses geäußerte Ankündigung des Geschäftsführers der DSJ, Insolvenz anzumelden, konnte durch einen Schulterschluss abgewendet werden.

Im Vorfeld des Kongresses am 9. Dezember wird nun allgemein erwartet, dass der Untersuchungsausschuss seine Ergebnisse vorlegt. Dies soll am 25. November in einem Präsenztermin „im kleinen Kreis“ stattfinden. Der DSB-Kongress erhält die Ergebnisse dann im großen Kreis am 9. Dezember vorgestellt (Punkt 11 der Tagesordnung). Das Ergebnis dürfte bereits jetzt feststehen, denn DSB-Präsidentin Ingrid Lauterbach lüftete bereits an verschiedenen Stellen (u.a. im Schachgeflüster-Interview) etwas den Deckel: Es wurde falsch kalkuliert, aber die Gelder wurden satzungsgemäß eingesetzt. Es würde somit überraschen, wenn der Kongress ein rechtliches Vorgehen gegen das alte DSB-Präsidium oder den ehemaligen DSB-Geschäftsführer beschließen würde.

[Weiter in der Vorschau unter folgendem Link: Vorbericht zum DSB-Kongress am 9. Dezember – schachgefluester.de]