Februar 25, 2024

Halbzeit bei der Club-EM in Durres, Albanien

Vincent Keymer

Heute um 15 Uhr Topmatch zwischen Magnus Carlsen und Vincent Keymer!

Vier von sieben Runden sind bei der Club-EM gespielt, Zeit für eine kleine Zwischenbilanz bei den deutschen Teams und den zahlreichen deutschen Nationalspielerinnen und Nationalspielern, die mitspielen!

Im offenen Wettbewerb ist der Bundesliga-Vizemeister SC Viernheim das stärkste deutsche Team. Nach einem erfolgreichen Auftakt mit drei Siegen kam es gestern zum Spitzenspiel gegen das mit Stars wie Richard Rapport und Vishy Anand besetzte rumänische Spitzenteam „Superchess“. Hier mussten sich die Viernheimer in einem knappen Match 2,5 zu 3,5 geschlagen geben und werden in den letzten drei Runden versuchen, sich wieder an die Medaillenränge heranzukämpfen. Der einzige Deutsche im Team, Dennis Wagner, liefert mit 2,5 Punkten aus drei Partien bisher auch eine solide Leistung ab.

Auch Werder Bremen ist mit sechs Mannschaftspunkten gut im Turnier dabei, die einzige Niederlage gegen das tschechische Team Novy Bor mit Vincent Keymer am ersten Brett war verkraftbar. Highlight war sicher der Sieg von Nikolas Wachinger gegen den Spitzengroßmeister Nils Grandelius.

Darüber hinaus sind viele deutsche Nationalspieler individuell in Teams nicht-deutscher Vereine unterwegs. Vincent Keymer spielt wie schon erwähnt am Spitzenbrett des tschechischen Vertreters Novy Bor um den Titel und spielt mit 3,5 Punkten aus vier Partien bisher hervorragend. Heute trifft er am ersten Brett mit Schwarz auf den Weltranglistenersten Magnus Carlsen.

Alexander Donchenko und Matthias Blübaum spielen beide für den Turkish Airlines Sports Club, mussten gegen Vincents Novy Bor aber gestern die erste Niederlage hinnehmen. Alexander Donchenko spielte Remis gegen Vincent, während Matthias Blübaum sich nach drei Auftaktsiegen in diesem wichtigen Match erstmals geschlagen geben musste.

Im Frauenwettbewerb spielt als einzige deutsche Mannschaft die SG Solingen mit. Mit den Nachwuchsspielerinnen Luisa Bashylina und Annmarie Mütsch – die bisher ein exzellentes Turnier spielt – steht das Team mit fünf Mannschaftspunkten auf Rang acht.

Ebenfalls mit dabei sind die beiden deutschen Topspielerinnen Elisabeth Pähtz und Dinara Wagner. Elisabeth spielt für den Topfavoriten Monte Carlo, der bisher aber einen sehr schwierigen Stand im Turnier hat und mit fünf Mannschaftspunkten sicher nicht zufrieden sein wird. Dinara spielt für das rumänische Team Superchess, die mit sechs Mannschaftspunkten aktuell auf Rang drei stehen.

Die heutige Runde startet um 15 Uhr, die Partien werden auf allen gängigen Schachplattformen übertragen und die European Chess Union bietet einen kommentierten Livestream an, den ihr unter folgendem Link findet: https://www.youtube.com/watch?v=AjK_kCHqtkk

Außerdem geht ein großer Dank an Sandra Schmidt für alle Bilder! Alle ihre Schnappschüsse könnt ihr im zugehörigen Album unserer Flickrseite unter folgendem Link aufrufen: https://www.flickr.com/…/schac…/albums/72177720311600997

Official Website | Results


Open | Women | 2022