Mai 24, 2024

Lichess.org stoppt die Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Schachverband und dem St. Louis Chess Club

Im Februar beschuldigte die Schachkommentatorin und Autorin Jennifer Shahade Großmeister Alejandro Ramirez öffentlich des sexuellen Fehlverhaltens. Ihre Anschuldigungen lösten eine schnelle und heftige Gegenreaktion gegen Ramirez aus, der gezwungen war, aus dem Saint Louis Chess Club (STLCC) auszutreten, bevor er vom Schachverband der Vereinigten Staaten (US Chess) endgültig gesperrt wurde.

Die Vorwürfe deckten auch offensichtliche Fehler bei US Chess und STLCC auf. Dennoch wurde keine der beiden Organisationen für die Bearbeitung des Falles einer ernsthaften Prüfung unterzogen oder zur Rechenschaft gezogen.

Und Ramirez ist nicht der Einzige. Laut von Lichess überprüften Interviews und Dokumenten wurde einem anderen prominenten amerikanischen Großmeister ebenfalls sexuelles Fehlverhalten von mehreren Frauen vorgeworfen, was weitere beunruhigende Fragen darüber aufwirft, wie Schachorganisationen mit solchen Angelegenheiten umgehen.

Mehr …