Zu einem über einwöchigen Schachgipfel gehören nicht nur die zahlreichen Meisterschaften, wo es virtuose Könner unseres Schachsports zu bewundern gab, sondern auch ein reichhaltiges Rahmenprogramm. Für jeden war es etwas dabei – vom Gelegenheitsspieler bis zum Schachprofi, vom Software-Experten bis zu schachgeschichtlich Interessierten. Wir haben für Sie die Rahmenveranstaltungen in Bild, Text und Partien festgehalten.

VORTRAG VON DR. ROBERT HÜBNER

Der ehemalige Weltmeisterschaftskandidat und beste deutsche Schachspieler der 1970er bis 1990er Jahre, Dr. Robert Hübner, hat viele Fans. Schon beim Vortrag vor einigen Wochen im Berliner Hotel Maritim gab es nur noch Stehplätze. Und nun mußte auch in der Festung Mark noch aufgestuhlt werden, um die zahlreichen Zuschauer unterzubringen, die am 1. Juni um 16 Uhr zu ihm drängten. Thema des Vortrags war sein Wettkampf gegen den Ungarn Lajos Portisch 1980. Der Fokus lag dabei auf der 9. Partie aus diesem Match, doch auch Episoden aus anderen Partien kamen nicht zu kurz in den zwei Stunden. Pointiert und witzig kommentierte er sein schachliches Schaffen und sorgte damit für den ein oder anderen Lacher. Humorvoll begleitete er auch die Versuche von Arno Nickel, ihm das Mikrofon auf einem Bücherstapel mit seinen Werken zu drapieren: “Jetzt weiß man wozu Bücher gut sind!”

Weiterlesen auf der Seite des DSB

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishDeutsch