Mai 27, 2024

Schachsturm in der Hauptstadt: Berlin ist bereit für die Armageddon Championship Series: Europa & Afrika am 12. Juni

World Chess, eine führende Schachorganisation, will mit der kommenden Europa- und Afrika-Woche der Armageddon Championship Series Schachbegeisterte in ihren Bann ziehen. Die Veranstaltung, die am 12. Juni beginnt, wird das gleiche dramatische Format und den gleichen immensen Zeitdruck für die Spieler haben wie die vorherigen Armageddon-Veranstaltungen.

An diesem spannenden Turnier werden acht außergewöhnliche Spieler aus der Region Europa und Afrika teilnehmen, darunter Michael Adams (England), Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich), Richard Rapport (Rumänien), Jan-Krzysztof Duda (Polen), Jorden van Foreest (Niederlande), Vincent Keymer (Deutschland) sowie Matthias Bluebaum und Alexander Donchenko, die sich beide über Online-Qualifikationsturniere in der FIDE Online Arena qualifiziert haben.

Dieses Staraufgebot wird in einem Doppelausscheidungsformat gegeneinander antreten, wobei die täglichen Partien aus zwei Blitzpartien bestehen und eine zusätzliche Armageddon-Partie stattfinden kann, falls kein Sieg errungen wird.

Der Sieger und der Zweitplatzierte werden im Großen Finale im neu eröffneten Chess Club von World Chess in Berlin gegen die bereits qualifizierten Wesley So, Sam Shankland, Gukesh D, Nodirbek Abdusattorov, Bibisara Assaubayeva und Humpy Koneru um das Gesamtpreisgeld von 200.000 € antreten.

Das Turnier folgt einem dramatischen Format mit täglichen Matches, die aus zwei Blitzpartien (drei Minuten plus zwei Sekunden Zugverlängerung) und, falls erforderlich, einer Armageddon-Partie (fünf Minuten für Weiß, vier für Schwarz) bestehen.

Neuerungen wie die Live-Anzeige der Herzfrequenz und des Kalorienverbrauchs der Spieler machen die Serie zu einem fesselnden Spektakel für die Zuschauer.

Die Armageddon-Serie wird auf 17 Fernsehsendern weltweit sowie auf dem offiziellen YouTube-Kanal von World Chess (www.youtube.com/channel/) übertragen und täglich um 19:00 Uhr MESZ von Großmeister Simon Williams und der Internationalen Meisterin Jovanka Houska kommentiert und analysiert.

Hier sind die Paarungen der ersten beiden Tage:

Tag 1, 12. Juni
Michael Adams (England) – Jan-Krzysztof Duda (Polen)
Vincent Keymer (Deutschland) – Alexander Donchenko

Tag 2, 13. Juni
Richard Rapport (Rumänien) – Jorden van Foreest (Niederlande)
Matthias Bluebaum (Deutschland) – Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich)

Ilya Merenzon, Chief Executive Officer von World Chess: „Es war fantastisch zu sehen, wie die weltweite Ansammlung von Schachspielern zusammenkam, um sich in der Armageddon-Serie zu messen. Auf dem Weg zum großen Finale war es eine wahre Freude, die rasanten Matches zwischen Schachspielern mit unterschiedlichen Erfahrungen, Spielstilen und Nationalitäten zu beobachten.

„Die Serie hat eine Atmosphäre der Spannung und des Nervenkitzels geschaffen und die Vorteile innovativer Formate wie Armageddon hervorgehoben, die es dem Spitzenschach ermöglichen, ein breiteres Publikum anzusprechen und eine größere Leidenschaft unter den Fans zu entfachen. Wir wünschen allen Spielern alles Gute und freuen uns auf den Start der Europa- und Afrika-Woche der Armageddon-Meisterschaft.“

Andrey Insarov, Chief Executive Officer bei Intis Telecom (it.com Domains): „Wir sind begeistert, die Konvergenz von Intelligenz und Können in der Armageddon Series zu erleben. Wir bei it.com sind begeistert, diesen großartigen Sport im Rahmen unserer bedeutenden Partnerschaft mit World Chess zu unterstützen. Wir sind gespannt auf die spannenden und intensiven Kämpfe und wünschen allen Spielern, die an der Europe & Africa Week teilnehmen, viel Erfolg. Viel Glück!“

Führende Partner unterstützen die Armageddon Championship Series:

Die it.com Domains als offizieller Partner;
FIDE Online Arena als offizielle Spielplattform;
Kaspersky als offizieller Cybersecurity-Partner.

Offizielle Website: https://chessarena.com/armageddon