April 24, 2024

27. Schach-Open Ratten mit 170 Teilnehmern

Nach 3-jähriger Pause fand heuer in Ratten, einem kleinen Dorf im oberen Feistritztal, wieder ein Schachturnier statt. Rund 170 Spielerinnen und Spieler kämpften vom 18. bis 21. Mai in fünfrundigen Turnieren um Preise und Elopunkte. Zum ersten Mal wurde im neuen Freizeitzentrum der Gemeinde gespielt. Das Spiellokal bietet mehr Platz und wurde gut angenommen.

In der A-Gruppe waren 30 Teilnehmer am Start. Die Sprintdistanz erlaubt keine Fehler. Nach fünf Runden siegt überraschend Rene Peinhopf mit vier Punkten dank besserer Zweitwertung vor dem steirischen Jugendkaderspieler Julian Leitgeb und dem Inder Saxena Apaar mit 3,5 Punkten. Der steirische Landesjugendkader wurde von Daniel Kölber aus Leoben mit großem Einsatz betreut und trainiert. Die Elofavoriten landen nur im geschlagenen Feld. Lokalmatador und Elofavorit Christopher Schwarhofer wird Fünfter, gefolgt von Dietmar Hiermann. Kurt Fahrner, der Grazer war als Nummer 2 gesetzt, muss sich gar mit 2,5 Punkten und dem 13 Platz zufrieden geben.

In der B-Gruppe siegt Markus Koban vom Schachverein St. Veit/Glan mit 4,5 Punkten vor dem Trio Felix Brunner, Jakob Fahrner und Leon Chen Chicheng (alle 4). Die C-Gruppe gewinnt Alexander Schein vom Schachklub Leoben ebenfalls mit 4,5 Punkten. Gleich viele Punkte erreichen in der D-Gruppe Reinhard Blauensteiner und Raphael Prober. Dank besserer Zweitwertung landet Blauensteiner am ersten Platz. In einem Blitzturnier beenden fünf Spieler das Turnier mit je sieben Punkten. Nach Zweitwertung lautet der Endstand: Peinhopf, Rosol, Wiedner, Hiermann und Grünwald.

Die beiden Schiedsrichter Hermann Wilfling und Reinhard Ussar leiten das Turnier souverän und garantieren einen reibungslosen Ablauf. Das Schach-Open in Ratten ist eine große Bereicherung in der sonst eher benachteiligten Region der Obersteiermark. (wk, Info/Foto: Harald Göslbauer)

Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results