Februar 23, 2024

Dragnev besiegt Iwantschuk und Ponomarjow, Peyrer holt IM-Norm

Valentin Dragnev glänzt bei der Europameisterschaft in den Runden acht und neun mit Siegen gegen die ukrainischen Stars Wassyl Iwantschuk (2664) und Ruslan Ponomarjow (2655). An der Spitze übernimmt Alexei Sarana mit einem Sieg im direkten Duell von Anton Korobov die alleinige Führung mit siebeneinhalb Punkten. Dragnev liegt zwei Runden vor Schluss in einer siebenköpfigen Gruppe der unmittelbaren Verfolger und spielt heute gegen Korobov.

In seiner gestrigen Partie bringt Dragnev, mit den schwarzen Steinen spielend, gegen seinen renommierten Gegner mutig ein Qualitätsopfer. In den entstehenden Verwicklungen findet sich der Österreicher besser zurecht und kann nach einem Fehler von Ponomarjow einen entscheidenden Angriff starten. Sein dritter Sieg in Serie bringt Dragnev in auf den 7. Platz und in eine gute Position die Qualifikation für den World Cup zu erreichen.

Die zweite erfreuliche Nachricht aus Vrnjacka Banga ist eine IM-Norm für Konstantin Peyrer. Er gewinnt gegen den Rumänen Cosmin Parligras seine dritte Partie und erreicht damit die bei einem Eloschnitt von 2419 notwendigen fünf Punkte für eine Norm aus neun Runden.

Einen halben Punkt mehr, fünfeinhalb, haben in der Tabelle Dominik Horvath und Felix Blohberger. Horvath musste gestern gegen den Serben Velimir Ivic (2602) eine Niederlage einstecken, Blohberger gewann gegen den Deutschen Richard Bethke (2383) seine vierte Partie. Die beiden Schlussrunden folgen heute und morgen jeweils ab 15:00 MEZ. (wk, Foto: Turnierseite)

Offizielle TurnierseiteErgebnisse bei Chess-Results

Partien nachspielen