März 1, 2024

Die österreichische Zeitung „Der Standard“ auf Seite 1: Schach ist das neue Fortnite

Der beispiellose Ansturm auf chess.com zwingt die Server in die Knie. Warum ist es jetzt cooler, den Gegner mattzusetzen, als ihm das Licht auszublasen? Auch Experten suchen nach Erklärungen

Die vergangenen Tage waren für Schachjunkies alles andere als einfach. Immer wieder gerieten die Server der größten Schachplattform chess.com ins Straucheln. Fehlermeldung 502 statt Eröffnungszug e2–e4. „Ehrlich gesagt ist das alles ein riesengroßer Mist“, schreiben die Betreiber in einer öffentlichen Stellungnahme, „es gab noch nie eine aufregendere Zeit für Schachfans, deshalb ist es so frustrierend, ständig Serviceausfälle zu haben.“ Bisher waren die Spieler einen reibungslosen Ablauf ihrer Partien gewohnt. Wer den Gegner im Eck hat, will nicht von Verbindungsproblemen gestört werden. Also, was ist da los?

Mehr …

Der Artikel erschien auf der Seite 1, wo er auch meiner Meinung nach hingehört. Danke an www.schachfeld.de und der Krennwurzn für den Hinweis!