Februar 5, 2023

2. Bundesliga West: Vorentscheidung gefallen?

In Kufstein fanden am letzten Wochenende die Runden 6-8 der 2. Bundesliga West statt. Es kam zwar schon im Oktober zum Duell der beiden Rating-stärksten Teams, Mayrhofen/Zillertal gegen den Schachklub Absam, doch die damals unterlegenen Absamer lagen bis zur 7. Runde stets auf Schlagdistanz zu den Zillertalern. In der 7. Runde allerdings mussten die Absamer gegen den Ausrichter der Wochenend-Runden, der SPG Kufstein/Wörgl, eine empfindliche 2-4-Niederlage hinnehmen. Mayrhofen/Zillertal gewann mit demselben Ergebnis gegen Royal Salzburg, wodurch nach dieser Runde das Zillertal-Sextett rund um den Mannschaftskapitän und „Europacup-Macher“ Werner Csrnko somit schon einen Vorsprung von 4 Punkten hatte.

In Runde 8 kam der Spitzenreiter allerdings gegen den SK Bregenz 1920 nicht über eine Punkteteilung hinaus, was nochmals einen Funken an Spannung für die Meisterschaft verspricht: Mayrhofen/Zillertal führt vor dem letzten Wochenende mit 3 Punkten Vorsprung auf Absam und Hohenems 2 sowie 4 Punkte vor Royal Salzburg.

Die erste Entscheidung ist schon im Abstiegskampf gefallen: Der Schachklub Pradl konnte auch dieses Mal nicht punkten und steht somit als erster Absteiger fest. Die restlichen Mannschaften von Rang 5 bis 11 müssen noch gegen den Abstieg kämpfen, wobei besonders bei den Teams von Dornbirn und ASK Salzburg die Luft schon sehr dünn ist. Hier sind unbedingt Siege am letzten Wochenende (21.-23. April in Klaus/Vorarlberg) Pflicht. Spannende Spiele zum Abschluss der Saison sind somit vorprogrammiert! (wk, Text/Foto: Norbert Kranewitter)

Ergebnisse bei Chess-Results

Share this
EnglishDeutschРусский