Dezember 3, 2022

Jörg Schulz neuer Vorsitzender der Deutschen Schulschachstiftung e.V.

Deutsche Schulschachstiftung e.V.

Jörg Schulz neuer Vorsitzender

Berlin- Die Schachlehrerinnen und Lehrer trafen sich in der Berliner Jugendherberge Ostkreuz zum Deutschen Schulschachkongress. Am Freitag nach einem kleinen Spaziergang am Alexanderplatz gab es viele interessierte Gespräche in einem gemütlichen Gasthaus.
Der Vorsitzende Walter Rädler begrüßte am Samstag die knapp 80 Teilnehmer, darunter ein Drittel Frauen und eröffnete den Kongress. Mit Gästen aus Österreich und Holland hatte der Kongress internationalen Besuch. Mit Workshops mit Koriphäen wie IM Roman Vidonyak, Christian Goldschmidt, Patrick Reinwald, Patrick Wiebe, Bettina Bensch, Laura Schalkhäuser… und vielen anderen begeisterte die Teilnehmer. Erstmals wurde eine eigene Mädchenschachschiene präsentiert.

Bei der schachpädagogischen Nacht wurden die Deutschen Schachlehrer präsentiert. Harald Niesch aus Leipzig und Andrea Wilm aus Schweinheim dürfen sich über die Auszeichnung Deutscher Schachlehrer freuen. Patrick Wiebe erhielt den Kurt Lellinger-Preis, der erstmals vergeben wurde, die Laudatio hielt sein ehemaliger Schüler, der Amateurschachweltmeister Jarno Scheffner.

Am Sonntag gab es bei der Jahreshauptversammlung der Deutschen Schulschachstiftung e.V. eine Rochade. Jörg Schulz übernahm den Vorsitz, Walter Rädler ist neuer zweiter Vorsitzender, Michael Juhnke der Kassenwart. Die Vorstandschaft wird durch Helge Frowein, Sven Hagemann, Anke Behrend und Thomas Kranich komplettiert. 

Jörg Schulz hat als hauptamtlicher Geschäftsführer der Deutschen Schachjugend jahrzehntelang das deutsche Schach mitgeprägt. Er begleitet das Schulschach seit vielen jahren, ist im Schach sehr gut vernetzt und ist perfekt geeignet, Strukturen einzurichten. 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский