Februar 1, 2023

EM Jugend: Lukas Dotzer in den Top-10, Pilshofer und Morgunov Top-20

Die Jugendschach-Europameisterschaft 2022 ging gestern in Antalya, Türkei, mit der Schlussrunde zu Ende. In dem Wettbewerb mit 1000 Spielern aus 46 europäischen Föderationen konnten nur 12 Spieler den Titel des Europameisters in ihrer jeweiligen Kategorie erringen: Shogdzhiev Roman (FIDE, B-U8), Kokareva Sofya (FIDE, G-U8), Yilmaz Baver (TUR, B-U10), Lampou Marianta (GRE, G-U10), Cieslak Patryk (POL, B-U12), Preobrazhenskaya Diana (FIDE, G-U12), Bazakutsa Svyatoslav (UKR, B-U14), Kleymenova Valeria (FIDE, G-U14), IM Razafindratsima Timothe (FRA, B-U16), Manko Mariya (UKR, G-U16), IM Makarian Rudik (FIDE, B-U18), WIM Mkrtchyan Mariam (ARM, G-U18).

Österreichs 21 Jugendliche wurden von Bundesjugendtrainer Georg Fröwis, Annika Fröwis, Florian Mostbauer und Mario Schachinger betreut. Lukas Dotzer erreicht in der Altersklasse B-U12 ungeschlagen mit 6,5 Punkten den 7. Platz und ist damit der einzige in den Top-10. Marc Morgunov holt bei den Burschen U18 5,5 Punkte und klassiert sich am 18. Platz. Paul Pishofer landet mit sechs Punkten in der U14 ebenfalls am 18. Platz.

Fünf Punkte gelingen Chenshan Wu in der jüngsten Altersklasse U8. Das reicht für Rang 29. Über der 50% Marke sind mit ebenfalls fünf Punkten noch Nomin Radnaev und Leohnhard Geroe (beide U14). Viereinhalb Punkte gelingen Philipp Wendl (U16), Maryam Turdiyeva (U12) und Emilia Deak-Sala (U16).

ECU-Präsident Zurab Azmaiparashvili, FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich, ECU-Vizepräsidentin Dana Reizniece-Ozola, die Präsidentin des türkischen Schachverbands Gulkiz Tukay und die ECU-Vorstandsmitglieder nahmen an der Abschlussfeier und der Preisverleihung teil, die live über den Youtube-Kanal des türkischen Schachverbandes übertragen wurde. (wk, Foto: Georg Fröwis)

Offizielle Website der Veranstaltung
Ergebnisse bei chess-Results
Fotos

Share this
EnglishDeutschРусский