April 16, 2024

SMM, 1. Liga: keine Rangverschiebungen mehr auf den beiden ersten Plätzen und im Abstiegssektor

Vier Neulinge im Aufstiegsspiel 1. Liga/Nationalliga B

Markus AngstWettswil – Nimzowitsch Zürich II, Brugg – Uzwil, DSSP Basel – Schwarz-Weiss Bern II, Genf II – Sorab Basel – so lauten die Paarungen für die Aufstiegsspiele 1. Liga/Nationalliga B der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) vom 19. November. Mit Uzwil, Nimzowitsch II, DSSP und Sorab klopfen gleich vier Teams an die NLB-Pforte, die erst vor einem Jahr aus der 2. Liga aufgestiegen sind.

Alexander Lipecki, mit 6 Punkten aus sieben Partien erfolgreichster 1.-Liga-Spieler, klopft mit Brugg an die Nationalliga-B-Pforte.

In der Schlussrunde gab es in allen vier 1.-Liga-Gruppen keine Verschiebungen mehr auf den beiden ersten Plätzen. In der Zentralgruppe lagen Brugg und Nimzowitsch II nach sechs Runden gleichauf. Doch die Aargauer, bei denen der am ersten Brett spielende Alexander Lipecki mit 6 Punkten aus sieben Partien erfolgreichster Erstliga-Spieler war, sorgten mit einem 5:1-Sieg im direkten Duell für klare Verhältnisse.

In die 2. Liga absteigen müssen Wädenswil, Sprengschach Wil/SG (Ost), Entlebuch, Zürich III (Zentral), Trubschachen II, Olten II (Nordwest), Bern II und Neuenburg (West). Auch im Abstiegssektor gab es nach der 7. Runde keine Rangverschiebungen mehr.

Bemerkenswert: Alle Aufsteiger schafften den Klassenerhalt. Hingegen erwischte es mit Entlebuch und Olten II zwei Teams, die vor Jahresfrist zwar abgestiegen, jedoch nach Rückzügen am grünen Tisch wieder in die 1. Liga zurückgekehrt waren. Während Olten II punktelos blieb, ist Entlebuchs Abstieg bitter. Die Entlebucher gewann zwar die Schlussrunde gegen Zug 4:2, doch lagen sie in der Endabrechnung einen Einzelpunkt hinter dem sechstplatzierten, ebenfalls fünf Mannschaftspunkte aufweisenden Réti Zürich III. In den drei anderen Gruppen reichten fünf Punkte für den Klassenerhalt.

1. Liga, Ost

Wettswil – Winterthur III 3½:2½ (Huss – Mégroz 1:0, Rüetschi – Vogt 1:0, Reichel – Jenny 0:1, Hug – Freuler ½:½, Köchli – Keller 1:0, Kuhn – Bär 0:1).

Wädenswil – Uzwil 2½:3½ (Szakolczai – Willems ½:½, Rappazzo – Heining ½:½, Martin – Scardanzan 0:1, Bantea – Bender ½:½, Blattner – Predolac ½:½, Walter – Bislin ½:½).

Chur – Réti Zürich II 2:4 (Myshkin – Wüthrich ½:½, Matt – Rodriguez ½:½, Völker – Pfister 0:1, S. Adzic – Allard 0:1, Karnaukh – Thorsteinsdottir ½:½, Guller – Porras Campo ½:½).

Zürich II – Sprengschach Wil/SG 5:1 (Guttulsrud – Kaufmann 1:0, Zaitsev – Meier 0:1, Patzelt – Nadler 1:0, Jung – Bosshard 1:0, Csajka 1:0 f., Deveci 1:0 f.).

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. Wettswil 12 (27½). 2. Uzwil 12 (25). 3. Réti II 11 (25). 4. Chur 7 (21½). 5. Zürich II 6 (21). 6. Winterthur III 5 (21½). 7. Wädenswil 3 (15½/Absteiger). 8. Sprengschach 0 (11/Absteiger).

1. Liga, Zentral

Brugg – Nimzowitsch Zürich II 5:1 (Lipecki – Schwab 1:0, Zichanowicz – Stehli 1:0, Gruner – Heerd ½:½, Priewasser – M. Germann 1:0, Thieme – Zaugg 1:0. Eriksen – Clausen ½:½).

Zürich III – Tre Valli 4:2 (Labelle – Maffioli 1:0, Studer – Käppeli ½:½, Preziuso – Pinchetti 0:1, B. Brandis – Laube ½:½, Issler – Zecirovic 1:0, Trümpler – Cittadini 1:0).

Réti Zürich III – Baden 2½:3½ (Scherler – D. Richter 0:1, Antognini – Klaus 1:0, Thode – Snuverink 0:1, Fuchsberger – W. Brunner ½:½, Herfort – B. Richter 1:0, Hofstetter – Anand 0:1).

Zug – Entlebuch 2:4 (Dürig – Gümüsdagli 1:0, Leuthold – Man. Meier 0:1, Roshardt – Andenmatten ½:½, Roth – Mar. Meier 0:1, Lee – Suter ½:½, Musil – Oehen 0:1).

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. Brugg 12 (27½). 2. Nimzowitsch II 10 (23½). 3. Baden 8 (23). 4. Tre Valli 8 (21). 5. Zug 6 (19½). 6. Réti III 5 (19). 7. Entlebuch 5 (18/Absteiger). 8. Zürich III 2 (16½/Absteiger).

1. Liga, Nordwest

DSSP Basel – Echiquier Bruntrutain Porrentruy 6:0 (Peng – Tillmann 1:0, Ortmann – Farrer 1:0, Poeck – Schneider 1:0, Hryzlova – Bourquard 1:0, Collin – Lötscher 1:0, Schnell 1:0 f.).

Thun – Sorab Basel ½:5½ (Morgenthaler – Ustjanowitsch 0:1, Kalbermatter – Milanovic 0:1, Roth – Milov 0:1, Meyer – Stankovic ½:½, Bucher – Bojic 0:1, Rexhepi – Scherer 0:1).

Trubschachen II – Riehen III 2:4 (St. Thuner – Erismann ½:½, Lazar – Jucker 1:0, Si. Thuner – Brait 0:1, Müller – K. Chockalingam ½:½, Sturm – van Hoogevest 0:1, Laukert 0:1 f.).

Köniz-Bubenberg – Olten II 4:2 (Jaeger – Monnerat 0:1, Kaszas – Büttiker ½:½, Riesen – Jaussi 1:0, Novalic – Schmidt 1:0, Tillmann – Sh. Malli 1:0, Freiburghaus – Fazis ½:½).

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. DSSP 11 (35). 2. Sorab 11 (27). 3. Riehen III 8 (22½). 4. Thun 8 (19½). 5. Köniz-Bubenberg 7 (20½). 6. Echiquier Bruntrutain 6 (18). 7. Trubschachen II 3 (15½/Absteiger). 8. Olten II 0 (10/Absteiger).

1. Liga, West

Genf II – Fribourg 3½:2½ (Li – Julmy 1:0, Delmonico – Y. Deschenaux ½:½, Broome – Cruceli 0:1, Frei – Tremp 0:1, Detraz – B. Deschenaux 1:0, Vadi – Mettraux 1:0).

Schwarz-Weiss Bern II – Bern II 5:1 (Leutwyler – Grbesic 1:0, Urwyler – Marti ½:½, Andrist – Wasserfallen 1:0, Rickly – Lips 1:0, Berger – Sobari ½:½, Sa. Schweizer – Rösler 1:0).

Nyon II – Valais 5½:½ (Rasch – Putallaz 1:0, Rochat – Planchamp ½:½, Graells – P. Perruchoud 1:0, Promonet – B. Perruchoud 1:0, Reynolds – X. Perruchoud 1:0, Michaud 1:0 f.).

Grand Echiquier Lausanne – Neuenburg 3:3 (Cuckovic – Hauser 1:0, Monteverde – Robert 0:1, Leresche – R. Erne 1:0, Ruchat – Pinson 1:0, Sommer – Sadeghi 0:1, Cangemi – Banderet 0:1).

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. Genf II 12 (24½). 2. Schwarz-Weiss II 10 (25). 3. Nyon II 8 (24½). 4. Fribourg 7 (22). 5. Grand Echiquier 6 (20). 6. Valais 6 (18). 7. Bern II 3 (15½/Absteiger). 8. Neuenburg 3 (18½/Absteiger).

Aufstiegsspiele 1. Liga/Nationalliga B (19. November)

Wettswil – Nimzowitsch Zürich II, Brugg – Uzwil, DSSP Basel – Schwarz-Weiss Bern II, Genf II – Sorab Basel.