Alexander Grischuk

Die zweiten Partien des Moskauer Grand-Prix-Halbfinales wurden am 24. Mai im Central Chess Club ausgetragen. Der erste symbolische Zug im Spiel Grischuk – Nakamura wurde von dem russischen Fußballer Dmitri Bulykin ausgeführt, der 2003 Stammspieler in der russischen Nationalmannschaft war.

Alexander Grischuk (Russland) besiegte Hikaru Nakamura (USA) und gewann das Match mit 1.5-0.5 und steht damit im Finale.

Die Partie Radoslaw Wojtaszek (Polen) und Ian Nepomniachtchi (Russland) endete Unentschieden. Die Beiden kämpfen morgen im Tie-Break um den Einzug ins Finale.

Photos

Official website

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishDeutsch